Kollaborative Software-Entwicklungsplattform CloudTeams geht in den Beta-Test

CloudTeams Kollaborationsplattform Foto: © CloudTeams.eu

Software-Entwickler richten ihr Projekt auf der Plattform ein, entwerfen Umfragen, wählen ihre Zielgruppe aus und erhalten Rückmeldungen auf ihre Projektidee, Mockups und Prototypen.

Endbenutzer füllen ihr persönliches Profil aus, folgen interessanten Projekten, werden über laufende Projekte informiert und können an Umfragen teilnehmen. Zum Schutz der Privatsphäre werden Daten von Endbenutzern stets anonymisiert an die Software-Entwickler weitergegeben.

Weitere Vorteile für Software-Entwickler sind leichtgewichtige und effiziente Kollaborations- und Projektmanagement-Werkzeuge sowie Konnektoren zu populären Software-Entwicklungsplattformen von Drittanbietern.

CloudTeams richtet sich sowohl an Startups sowie kleine oder mittlere Unternehmen auf der einen Seite, als auch an Software-Endbenutzer auf der anderen Seite. Ersteren fehlt oftmals ein vertrauenswürdiger Kundenkreis, noch haben sie Zeit und die finanziellen Ressourcen für teure Marktanalysen.

Auf CloudTeams.eu können sie gemeinsam mit Benutzern, die zu ihrer Zielgruppe passen, ihre Software-Produkte realisieren. Interessierte Endbenutzer können ihre Wünsche und Ideen äußern und erhalten Software, die ihren Bedarf erfüllt.

Das Video »CloudTeams in 60 seconds« zeigt wie CloudTeams funktioniert: http://www.youtube.com/watch?v=OpPrR4uXchY

Fraunhofer FIT koordiniert das CloudTeams Projekt, leitet die Entwicklung der CloudTeams Kollaborationsplattform und entwickelt die Team-Plattformkomponente für Software-Entwickler. Die Team-Plattformkomponente ist eine Weiterentwicklung des Groupware Systems BSCW, welches seit mehr als 20 Jahren erfolgreich im Markt ist. BSCW wurde für CloudTeams um neue Funktionen erweitert und neu gestaltet.

CloudTeams – Collaborative Software Development Framework based on Trusted, Secure Cloud-based Pool of Users wird im Horizont 2020, dem Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Kommission gefördert. Partner sind das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT (DE), NTUA – National Technical University of Athen (GR), FZI Forschungszentrum Informatik (DE), SILO – SingularLogic (GR), YASAD – Turkish Software Industrialists Association (TR) und Booreiland (NL).

http://cloudteams.eu

Media Contact

Alex Deeg Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer