Fraunhofer FOKUS und Huawei setzen erstmals in Deutschland LTE-V2X-Produkte ein

Fahrzeug-zu-X-Kommunikation: Fraunhofer FOKUS und Huawei setzen erstmals in Deutschland LTE-V2X-Produkte ein © Fraunhofer FOKUS/ Bernhard Schurian

Die Verbesserung der Verkehrssicherheit durch intelligente Verkehrssysteme ist ein wesentlicher Vorteil, der vom zunehmend vernetzten Fahren auf dem Weg zum vollständig autonomen Fahren erwartet wird.

LTE-V2X ist eine Technologie für eine direkte Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation sowie Fahrzeug-zu-Infrastruktur- oder Fahrzeug-zu-Netzwerk-Kommunikation. Sie gilt international als grundlegende Voraussetzung für den vernetzten Fahrzeugbetrieb und als Basis für die zukünftige 5G-Nutzung.

Die LTE-Erweiterung ermöglicht den direkten Austausch von Daten im Verkehr – ohne den Umweg über ein zentrales Backend wie beim 3G-Standard. Die vernetzten Autos können so Angaben wie Position, Geschwindigkeit oder ein Hindernis noch schneller und robuster an alle anderen vernetzten Fahrzeuge in der Umgebung kommunizieren.

Huawei bietet als ein führender Mobilfunkausrüster erste kommerzielle LTE-V2X-basierte Produkte für den Straßen- und Fahrzeugbereich. Nun planen die Huawei Technologies Deutschland GmbH und das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme, die Huawei LTE-V2X-Produkte in das von Fraunhofer FOKUS betriebene Digitale Testfeld Stadtverkehr in Berlin zu integrieren.

Aufsetzend auf langjährige Arbeiten der europäischen Standardisierungsorganisation ETSI am WLAN-V2X-Standard werden im Testfeld unter anderem folgende Anwendungsfälle auf Basis der nun kommerziell verfügbaren LTE-V2X-Übertragungstechnologie entwickelt:

• Gefahrenwarnung, z. B. vor einer Baustelle oder einem liegengebliebenen Fahrzeug
• Elektronische Bremsanzeige (Notbremse)
• Geschwindigkeitsempfehlungen von Ampeln

Das Ziel der Kooperation besteht in der gemeinsamen Erprobung von LTE-V2X-basierten Produkten, die für die Digitalisierung der Straßeninfrastruktur geeignet sind.

Dr. Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility am Fraunhofer FOKUS, erklärt: »Die Digitalisierung der Straßeninfrastruktur und der Fahrzeuge wird der wichtigste Baustein für die Verkehrssicherheit. Deshalb begrüßen wir die Möglichkeit, so frühzeitig als Erste in Deutschland die kommerziellen LTE-V2X-Produkte einsetzen zu können.«

Dr. Michael Lemke, Senior Technology Principal Huawei Deutschland, ergänzt: »Wir freuen uns, dass in Deutschland neben dem WLAN-V2X-Standard nun eine weitere Technologie – auf Basis von LTE – kommerziell verfügbar wird und sie ihr Potenzial erstmals in einem etablierten innerstädtischen Testfeld unter Beweis stellen kann.«

Pressekontakt:
Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS
Referentin Corporate Communications
Mitra Motakef-Tratar
mitra.motakef-tratar@fokus.fraunhofer.de

Fraunhofer FOKUS
Fraunhofer FOKUS erforscht die Digitale Vernetzung und ihre Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Technologie. Seit 1988 unterstützt es Wirtschaftsunternehmen und öffentliche Verwaltung in der Gestaltung und Umsetzung des digitalen Wandels. Dazu bietet Fraunhofer FOKUS Forschungsleistungen von der Anforderungsanalyse über Beratung, Machbarkeitsstudien, Technologieentwicklung bis hin zu Prototypen und Piloten in den Geschäftsbereichen Digital Public Services, Future Applications and Media, Quality Engineering, Smart Mobility, Software-based Networks, Vernetzte Sicherheit, Visual Computing und Analytics an. Mit rund 430 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Berlin und einem jährlichen Budget von 30 Millionen Euro ist Fraunhofer FOKUS das größte IKT-Institut der Fraunhofer-Gesellschaft. Es erwirtschaftet rund 70 Prozent seines Budgets aus Aufträgen der Industrie und der öffentlichen Hand.

https://www.testfeld-berlin.de/ Digitales Testfeld Stadtverkehr

Media Contact

Christiane Peters idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Heiße Elektronen

Eine außergewöhnliche Form des Wärmetransports in Metallen Auf Nanoskalen kann beim Aufheizen einer Platinschicht Wärme mithilfe heißer Elektronen durch eine Kupferschicht an eine Nickelschicht weitergegeben werden, ohne den dazwischenliegenden Kupferfilm…

Intelligente Software zum besseren Verständnis der Entwicklung von Pflanzengewebe

Unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz haben Forscherinnen und Forscher ein neuartiges computergestütztes Verfahren der Bildverarbeitung für die Pflanzenwissenschaften entwickelt. In bisher nicht gekannter Präzision ermöglicht es die detailgetreue 3D-Darstellung aller…

RadarGlass – Vom Autoscheinwerfer zum Radarsensor

Für moderne Fahrassistenzsysteme ist die Verwendung der Radartechnologie ein unverzichtbarer Technologiebestandteil. Durch den Einbau einer stetig wachsenden Zahl von Sensoren in Kombination mit der begrenzten Verfügbarkeit exponierter Messstellen ist kaum…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close