Tool zur Ankopplung vorhandener Produktdaten an E-Business-Systeme

Es wird immer klarer, dass das Internet-Zeitalter vom Austausch der Daten zwischen den Partnern und Lieferanten lebt.

Stellen Sie sich folgenden Fall vor: ein Groß-Kunde baut sein Beschaffungssystem auf und verlangt im Zuge dieser Umstrukturierung von seinen Lieferanten Produktdaten in strukturiert elektronischer Form, oftmals in XML. Wer diese Anforderungen aus den unterschiedlichsten Gründen nicht erfüllen kann, der hat ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Zusammenstellung der zukünftigen Lieferanten gegen sich. Oder stellen Sie sich vor, Ihr eigener Vertrieb stellt diese Anforderungen an Ihr Unternehmen. Der Vertrieb entscheidet, neue Vertriebswege zu nutzen und die eigenen Produkte auf verschiedenen Internet-Marktplätzen (wie dem VDMA-e-Market) zu präsentieren. Ihre Daten sind dann wieder nicht in den richtigen Formaten und müssen mühsam nachbearbeitet werden.

Dann ist es an der Zeit, die Produktdaten systematisch zu strukturieren. Mit dem Software-Produkt ANTEROSdet können diese strukturierten einfach an die „neue Datenwelt“ angebunden werden, ein komplett neuer Datenaufbau ist nicht erforderlich.

Dieses Vorgehen spart nicht nur in der Einführungsphase Zeit und Geld, sondern vor allem mittelfristig. Neuerungen oder Änderungen im Produktsortiment müssen dann nur noch einmal angegeben werden und lassen sich per Knopfdruck dann auch in die angebundenen e-Business-Anwendungen ausleiten.

Die Mitgliedsfirmen des Verbands der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA), alle gestandene Maschinenbauer, haben durch ihren Bedarf die Entwicklung des Tools veranlasst. Diese Firmen setzen schon seit einiger Zeit dieses Tool ein, um ihre Daten aus verschiedenen vorhandenen Datenquellen wie Excel, CSV, Access, in den VDMA-e-market zu bringen bzw. an Großkunden wie VW für deren Beschaffungssysteme aufzubereiten

Media Contact

INCONY

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Rätsel um Bildung zweidimensionaler Quasikristalle aus Metalloxiden gelöst

Die Struktur von zweidimensionalem Titanoxid lässt sich bei starker Hitze und unter Zugabe von Barium gezielt aufbrechen: Statt regelmäßiger Sechsecke entstehen Ringe aus vier, sieben und zehn Atomen, die sich…

Impfviren, Immunzellen und Antikörper

Neue Kombinations-Immuntherapie für Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den tödlichsten Tumorarten. Trotz aller Erfolge in der Krebsforschung gibt es bisher nur unzureichende Behandlungsmöglichkeiten. In vielen Ländern nimmt daher die Anzahl der…

Induktives Laden während der Fahrt

Forschende entwickeln hocheffiziente Teststrecke. 20 Meter lang ist die Teststrecke auf dem Campus der Universität Stuttgart. E-Fahrzeuge können dort während der Fahrt induktiv aufgeladen werden – mit einer enormen Effizienz,…

Partner & Förderer