Vorsicherungsfreier Geräteschutz

Die Geräte bieten eine höhere Sicherheit bei elektrischer und thermischer Überlast unabhängig von der installierten Vorsicherung.

Durch die Safe Energy Control Technology sind die Schutzgeräte besonders langlebig. Die geschützten Endgeräte werden weniger belastet als bei herkömmlichen Installationen.

Aufgrund der integrierten, stoßstromfesten Sicherungen sind bei Installationen im Stich keine externen Ableitervorsicherungen notwendig.

Die Überspannungsschutzgeräte werden bei Anwendungen mit Lastströmen bis zu 26 A eingesetzt. Sie sind sowohl für AC- als auch DC-Anwendungen geeignet.

Wiederkehrende Prüfungen der Schutzgeräte werden schnell und einfach mit dem Prüfgerät Checkmaster 2 durchgeführt.

Die gut erkennbare Statusanzeige und der potenzialfreie Fernmeldekontakt geben jederzeit Auskunft über den Status des Produkts.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 (0) 52 35 / 3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hybride Strom-Wärme-Erzeugung

Neuartiges Parabolrinnen-Solarmodul entsteht an TU Graz. Mittels Hohlspiegel auf Photovoltaik-Zellen gebündelte Sonnenstrahlen liefern nicht nur Strom, sondern auch thermische Energie zum Heizen oder Kühlen. Drei technologische Innovationen verringern die Kosten…

Geheimnissen unserer Galaxie auf der Spur

Benachbarte Sternhaufen bewegen sich als Welle. Neue Ergebnisse deuten darauf hin, dass es keine signifikante Menge an dunkler Materie in unserer Nachbarschaft gibt. Erst vor wenigen Jahren entdeckte ein internationales…

Innovative Computertomographie

…verbessert Beurteilung der koronaren Herzkrankheit. Studie der Universitätsmedizin Mainz zeigt: Schweregrad der Erkrankung bei über 50 Prozent der Patient:innen mit Standardverfahren zu hoch eingestuft. Forschende der Universitätsmedizin Mainz haben gezeigt,…

Partner & Förderer