Visualisierungs-App erlaubt Bedienen und Beobachten mit mobilen Endgeräten

<br>

Mit der neuen Visualisierungs-App Visu+ mobile von Phoenix Contact kann die Anlagenvisualisierung auf Smartphones oder Tablets erweitert werden. So sind flexible Bedien- und Beobachtungskonzepte möglich, bei denen jederzeit und überall auf die Anlage zugegriffen werden kann.

Die App deckt den wachsenden Bedarf an Flexibilität in Bedien- und Beobachtungsaufgaben ab. Dazu kann der Anwender auf bekannte Geräte aus dem Consumer-Bereich wie Smartphones oder Tablets zurückgreifen.

Auf mobilen Endgeräten werden damit klassische SCADA-Funktionalitäten wie Trenddarstellung oder Alarm-Handling möglich. Die App ist die flexible Erweiterung zur Visualisierungs-Software Visu+. Der für die App notwendige Visu+-Webserver ist in zahlreichen Geräten wie den Touch-Panels von Phoenix Contact vorinstalliert.

Industrie-PCs müssen lediglich um die Visu+-Lizenzoption WEB erweitert werden, um die App in Verbindung mit Visu+ nutzen zu können.

In der maximalen Ausbaustufe können so bis zu zwei Clients mit einem Touch-Panel bzw. bis zu 100 Clients mit einem Industrie-PC gleichzeitig bedient werden. Die HTML-Visualisierungsseiten für die App werden aus der Entwicklungsumgebung der Visualisierungs-Software Visu+ heraus generiert, was das Handling rund um die App weiter vereinfacht. So erfolgt auch die Installation gewohnt einfach über den Google Play Store oder den Apple App Store.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 5235/3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen Phoenix Contact

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Zusammenhang zwischen Wasser und Planetenbildung entdeckt

Forschende haben Wasserdampf in der Scheibe um einen jungen Stern gefunden, genau dort, wo sich möglicherweise Planeten bilden. Wasser ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens auf der Erde und spielt…

Kleine Zellpopulation mit großer Wirkung

Endothelzellen kleinster Gefäße erweisen sich als vielversprechendes therapeutisches Ziel bei Organfibrose. Krankhafte Ablagerung von Bindegewebe (Fibrose) ist eine Begleiterscheinung vieler chronischer Erkrankungen, die mittel- bis langfristig zum Organversagen führen kann….

Neuartige Wirkstoffe bieten Pflanzen Schutz vor Viren

Patentiertes Verfahren: Pflanzen lassen sich mit speziell hergestellten Molekülen auf Basis von RNA oder DNA sicher vor Viren schützen. Das zeigt ein Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in einer neuen…

Partner & Förderer