Transformationstool „WattAdvisor“ für Energieexperten als Open-Source-Lösung

Jonas Pemsel vom Fraunhofer IOSB-AST nutzt den Optimierungskern des WattAdvisor, um für Kunden aus Industrie und Wohnungswirtschaft den optimalen Technologiemix und wirtschaftliche Potentiale für Transformationsprojekte zu ermitteln
Foto: Martin Käßler / Fraunhofer IOSB-AST

Die Energiebeschaffung und -planung wird für Industrie, Gewerbe, Immobilienwirtschaft sowie Stadtwerke & Kommunen zunehmend komplexer: Vor dem Hintergrund der Transformation hin zu Photovoltaik-Eigenversorgung, dynamischen Energiepreisen, Dekarbonisierung, Energiespeichern oder E-Mobilität stellt sich die Frage, wo das betriebswirtschaftliche Optimum bei einer Vielzahl an technischen Optionen liegt. Mit dem „WattAdvisor“ lassen sich diese wirtschaftlichen Potentiale zuverlässig und
cross-sektoral bestimmen.

Der „WattAdvisor“ ist ein umfangreiches Optimierungswerkzeug auf Python-Basis, welches sich insbesondere zur Lösung energiewirtschaftlicher Fragestellungen anbietet. Das Fraunhofer IOSB-AST stellt die Softwarelösung ab sofort unter der Eclipse Distribution License v1.0 im Internet zur Verfügung. Enthalten ist dabei der reine Optimierungskern als installierbares Python-Paket ohne grafische Benutzeroberfläche auf der Plattform GitHub.

WattAdvisor beinhaltet bereits alle notwendigen Funktionen, um für grundlegende cross-sektorale Energieversorgungssysteme eine optimale Dimensionierung inklusive Bestimmung der Investitions- und Betriebskosten sowie entsprechender Energiebilanzen ermitteln zu können. Dem zugrundeliegenden Optimierungsmodell stehen in der freien Variante unter anderem folgende Energiesystemkomponenten zur Verfügung:
Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, Photovoltaik (Dach/Freifläche), Energiebezug, Solarthermie, Gasheizkessel, Wärmepumpen oder etwa Energiebedarf.

Mit den Ergebnissen lassen sich mit wenig manuellem Aufwand und hoher
Reproduzierbarkeit Einblicke in die wirtschaftlichen Aufwände und Potentiale einer Modernisierung von Energiesystemen gewinnen. Somit wird eine fundierte, mit konkreten Erwartungswerten belegte Entscheidungsgrundlage für die Auswahl geeigneter Transformationsmaßnahmen geschaffen.

Erfolgreich eingesetzt wurde die Lösung bereits für den Holzpalettenhersteller HVW Holzverarbeitung GmbH Waldeck/Thüringen, bei dem ein Einsparpotenzial von über 30 Prozent bei den Energiekosten identifiziert werden konnten. (https://www.iosb-ast.fraunhofer.de/de/presse/pressemitteilungen/energiekonzept-h…)

„Fraunhofer steht für Transfer in die Wirtschaft. Mit dem Schritt, unser Transformationstool WattAdvisor einer breiten und engagierten Community bereitzustellen, wollen wir einen Beitrag zur Vision einer dekarbonisierten All-Electric-Society leisten und zugleich die Weiterentwicklung unserer Lösung auf ein breiteres Fundament stellen. Denn: Die zunehmende Verschmelzung von Energie, Wärme und Mobilität benötigt dringend leistungsfähige Digitalisierungswerkzeuge.“, erklärt Prof. Peter Bretschneider, Direktor und Abteilungsleiter Kognitive Energiesysteme am Fraunhofer IOSB-AST.

Die Energieexperten:innen des Fraunhofer IOSB-AST stehen für Detailanpassungen oder die Umsetzung individueller Anforderungen, technologischer Erweiterungen, grafischer Dashboards oder kundenbezogener Energiebezugstarife/Restriktionen gerne zur Verfügung. Fragen dazu beantwortet Ihnen gerne Jonas Pemsel:
jonas.pemsel@iosb-ast.fraunhofer.de, 03677 461-191.

Link zum Quellcode auf github.com: https://github.com/eclipse-wattadvisor/WattAdvisor
Link zur Projektwebsite auf eclipse.org: https://projects.eclipse.org/projects/technology.wattadvisor

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Jonas Pemsel, jonas.pemsel@iosb-ast.fraunhofer.de, 03677 461-191

https://www.iosb.fraunhofer.de/

Media Contact

Martin Käßler Presse und Kommunikation
Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Digitalisierung CO2 einsparen

»SiPro« reduziert den Energieverbrauch in der Warmmassivumformung. Erst durch Umformschritte wie Freiformschmieden, werkzeuggebundenes Schmieden (Gesenkschmieden) oder Walzen erhalten zahlreiche Metallteile ihre gewünschte Form. Der Weg zum fertigen Bauteil erfordert oft…

HIV-Behandlung bei Kindern und Jugendlichen verbessern – aber richtig!

Weltweit leben etwa 2,6 Millionen Kinder und Jugendliche mit HIV, die grosse Mehrheit von ihnen in Afrika. Bei ihnen versagen Therapien deutlich häufiger als bei Erwachsenen. Fachleute gingen lange davon…

Zentraler Treiber für Entwicklung von Epithelkrebs identifiziert

Ein Signalweg namens TNF-α steuert die Umwandlung von Epithelzellen, der obersten Zellschicht von Haut und Schleimhäuten, in aggressive Tumorzellen. Schreitet eine Krebserkrankung fort, aktivieren die Zellen ihr eigenes TNF-α-Programm und…

Partner & Förderer