Solarenergie aus dem All: Erster Transfer geglückt

Aufwendige Sender- und Empfänger-Einheit von MHI (Foto: mhi-global.com)

Solarstrom aus dem Weltall könnte in Zukunft die Energiesysteme der Erde entlasten. Japanischen Wissenschaftlern ist es erstmals gelungen, zehn Kilowatt Strom über eine Distanz von 500 Metern zu „beamen“.

Der Versuch ist von Mitsubishi Heavy Industries (MHI) http://www.mhi-global.com  durchgeführt worden.

Große Zielgenauigkeit

Das Experiment wurde auf einer Mitsubishi-Schiffswerft in Kobe durchgeführt. Zuerst sind die zehn Kilowatt Strom in Mirkowellen umgewandelt, in einer Entfernung von 500 Metern von einem Empfänger wieder aufgefangen und in Strom zurückverwandelt worden. Dadurch konnten die Forscher LED-Lampen zum Aufleuchten bringen.

Bemerkenswert ist laut den Forschern vor allem die Zielgenauigkeit dieser Technologie. „Wir sind davon überzeugt, dass wir mit diesem Test die Markttauglichkeit von drahtloser Energieübertragung unter Beweis gestellt haben“, heißt es in einem Statement von MHI.

Der Versuch ist in Kooperation mit Japan Space Systems http://bit.ly/1Cmwmed  durchgeführt worden.

Erfolgreiche Versuche

Nur einen Tag vor diesem Durchbruch von MHI hat die Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) erfolgreich 1,8 Kilowatt Strom – ausreichend, um einen herkömmlichen Wasserkocher zu betreiben – über eine Distanz von 50 Meter gebeamt.

„Das war das erste Mal, dass es geglückt ist, eine hohe Leistung von Strom von fast zwei Kilowatt in Form von Mirowellen an ein kleines Ziel zu übermitteln“, so ein JAXA-Sprecher.

Ansprechpartner für Medien

Carolina Schmolmüller pressetext.redaktion

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Regionaler Wasserstoff aus Biomasse – sauber und effizient!

An der Hochschule Hof macht eine Unternehmensgründung auf sich aufmerksam, die wichtige Lösungen für die Energiewende liefern könnte: Die BtX energy GmbH bietet unterschiedliche Verfahren, um aus Biomasse hochwertigen Wasserstoff…

QuaIitätssicherung für Bioproben

Zusammen mit dem German Biobank Node entwickeln Biobank-Experten des Universitätsklinikums Jena ein Qualitätssicherungskonzept für den Umgang mit flüssigen Biomaterialproben. Anhand typischer Veränderungen ausgewählter Probenbestandteile wollen sie ein standardisiertes Verfahren entwickeln,…

Die ersten Löwen-Embryonen aus eingefrorenen Eizellen

Einem Team aus Wissenschaftler*innen des Berliner Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) und der Universität Mailand, Italien, in Kooperation mit dem Givskud Zoo – Zootopia in Dänemark ist es gelungen,…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen