Software von Phoenix Contact ist jetzt kompatibel mit Windows 10

Windows 10 wird bereits in vielen Industrieunternehmen verwendet. Dieser Trend setzt sich aufgrund der hohen Security-Anforderungen im Industrieumfeld weiter fort.

Ältere Betriebssysteme wie Windows XP werden von Microsoft nicht mehr gewartet, da sie den steigenden Sicherheitsanforderungen nicht mehr gerecht werden.

Die folgenden Software-Produkte sind ab der genannten Version mit Windows 10 kompatibel:

    • Produkte und Zubehörprodukte auf der AX Software Suite 2016 1.83, wie PC Worx 6.30, SafetyProg 3.40, Visu+ / Visu+ Express 2.42, WebVisit 6.30, AX OPC Server 3.0.96, Config+ 1.60, Diag+ 2.60, Diag+ NetScan 1.50
    • Tools und Applikationsschnittstellen, wie PC Worx Firmware Updater 2.1 und UA Server 1.10, PLCI 1.10, HFI 3.20, PCI-Treiber für Windows 8/10 (32 Bit/64 Bit)
    • Technologiekomponenten, wie Multiprog 5.51, Safeprog 3.40
Corporate Communications
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 (0) 52 35 / 3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Unerwartete Abweichungen in der Lebensdauer

Erste Beobachtung des nuklearen Zwei-Photonen-Zerfalls in nackten Atomkernen am GSI/FAIR-Speicherring ESR. Erstmals gelang es einem internationalen Forschungsteam unter Leitung von GSI/FAIR in Darmstadt, des Institut de recherche sur les lois…

Der Magnet-Trick: Neue Erfindung lässt Vibrationen verschwinden

Eine völlig neue Methode, störende Vibrationen zu dämpfen, patentierte die TU Wien. Für Präzisionsgeräte wie astronomische Hochleistungsteleskope ist das ein wichtiger Schritt. Wenn alles wackelt, ist Präzision meist unmöglich –…

Auf dem Weg zur Entdeckung einer zweiten Erde

Ingenieure und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) haben unter der Leitung von Oliver Krause zentrale optische Elemente für das Coronagraph Instrument (CGI) des Roman Space Telescope entwickelt und an…

Partner & Förderer