Siemens präsentiert Modellreihe flexibler Solar-Wechselrichter für weltweiten Einsatz

Die „Sinvert PVS 800-Serie“ umfasst Geräte mit Nennleistungen von 680, 720, 760 und 800 Kilowatt (kW), die als Master-Slave-Kombination einen Leistungsbereich von bis zu 3200 kW abdecken können. Zertifizierung nach UL (Underwriters Laboratories), CSA (Canadian Standards Association) und IEC (International Electrotechnical Commission) erlauben die weltweite Verwendung der Siemens-Wechselrichter. Auf Grund der hohen Nennleistung sowie ihres hohen Wirkungsgrads leisten die neuen Modelle einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit mittlerer und grosser Photovoltaik-Kraftwerke.

Neben der umfassenden Zertifizierung unterstützten die neuen Solar-Wechselrichter von Siemens Industry Automation and Drive Technologies sowohl die in Europa und weiten Teilen Asiens gängige Netzfrequenz von 50 Hertz als auch die in Nordamerika üblichen 60 Hertz. Ebenso ist die Sinvert-PVS-800-Serie bei Kristallin- und Dünnschichtmodulen einsetzbar, für deren Anbindung vier DC-Anschlüsse bereitstehen. Das Master-Slave-Verfahren, bei dem sich bis zu vier Geräte zu einer Einheit verbinden lassen, führt zu einer gleichmässigen Nutzung aller Komponenten und damit zu einer langen Lebensdauer. Master-Slave-Kombinationen bieten zudem eine bessere Abstimmung der Nennleistung der Wechselrichter auf den Ertrag der angeschlossenen Felder, was den Wirkungsgrad optimiert.

Auf Grund der Auswahl an verschiedenen Geräten der neuen Modellreihe lässt sich je Temperaturbereich des Einsatzort und der verwendeten Module eine optimale Kombination zwischen Nennleistung und MPP-Fenster realisieren. Auf diese Weise bietet die Sinvert-PVS-800-Serie für jede Region den auf die Bedingungen am besten angepassten Wechselrichter.

Für die Bedienung vor Ort verfügen die Modelle der Sinvert-PVS-800-Serie über einen Touchscreen. Eine standardisierte Kommunikationsschnittstelle erlaubt es, Messdaten an eine Leitstelle weiterzuleiten und den Wechselrichter aus der Ferne zu steuern. Wie die gesamte Baureihe Sinvert PVS sind die neuen Modelle optional auch samt Mittelspannungs-Komponenten im Photovoltaik-Container für einen sofortigen Betrieb nach Anlieferung erhältlich. Zudem lassen sich die neuen Geräte mit einem externen Freischalter am Gehäuse ausstatten, über den sich der Stromfluss mit einem Handgriff unterbrechen lässt. Für den Einsatz an besonders trockenen oder meeresnahen Standorten stehen für die Container spezielle Staub- oder Salzfilter zur Verfügung. Ebenso erfüllen die neuen Siemens-Wechselrichter die Mittelspannungsrichtlinie des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft mit allen Anforderungen inklusive FRT (Fault Ride Through) und Wirkleistungsregelung.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Industry Sector
Industry Automation and Drive Technologies
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
E-Mail: automation.ch@siemens.com

Media Contact

Siemens Industry

Weitere Informationen:

http://www.siemens.ch

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Wie Glykolipide Krebszellen verändern können

Patientinnen mit Eierstockkrebs haben trotz großen medizinischen Fortschritts immer noch nur eine minimal verbesserte Heilungschance. Um neue Behandlungsmöglichkeiten entwickeln zu können, muss erst die Ausbreitung der Krankheit besser verstanden werden….

Pakettransport in den Öffis

Jetzt startet die konkrete Entwicklung Will man das Klima schützen und das Verkehrsaufkommen in der Stadt verringern, muss man auch überdenken, wie Pakete in Zukunft transportiert werden sollen. Ein Teil…

Mit einem Klick erfahren, wo es im Wald brennt

Satellitengestützte Erkennung von Waldbränden im Waldmonitor Deutschland jetzt online. Seit heute kann jedeR BürgerInnen verfolgen, ob und wo es in Deutschlands Wäldern brennt. Der Waldmonitor Deutschland [http://Waldmonitor-deutschland.de] zeigt jetzt frei…

Partner & Förderer