Neue AC-Stromversorgung mit integriertem Energiespeicher

Die Stromversorgung gibt es für 230-V-AC- und 120-V-AC-Anwendungen. Durch die integrierte USB-Schnittstelle können übergeordnete Geräte mit ihr verbunden werden.

So können beispielsweise angeschlossene Industrie-PCs heruntergefahren werden. Die reine Sinuskurve am Ausgang ermöglicht einen reibungslosen Übergang, denn der im Batteriebetrieb erzeugte Sinus verläuft synchron zum vormals speisenden Netz.

Da USV-Modul und Energiespeicher in einem Gehäuse verbaut sind, ist die Stromversorgung besonders platzsparend. Der integrierte VRLA-Energiespeicher sorgt für lange Pufferzeiten und ist erweiterbar durch einen weiteren Energiespeicher.

Das Versorgen von Lasten aus dem Energiespeicher ist auch ohne Eingangsnetz möglich. Zur Signalisierung und Funktionsüberwachung stehen LED-Statusanzeigen sowie aktive 24-V-DC-Schaltausgänge zur Weiterleitung an ein übergeordnetes Steuerungssystem zur Verfügung.

Corporate Communications
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 (0) 52 35 / 3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer