Funktionale Sicherheit ohne sichere I/O-Baugruppen

Mit dieser TÜV-zertifizierten und Software-basierten Safety-Lösung werden sicherheitsbezogene analoge I/O-Baugruppen nicht mehr benötigt. Das Lösungspaket beinhaltet zudem eine Beratung durch Sicherheitsexperten.

Phoenix Contact ist seit vielen Jahren im Bereich der funktionalen Sicherheit aktiv und stellt hier ein umfangreiches Portfolio an Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung.

Mit dem Lösungspaket Safe AI ist erstmals eine Automatisierungslösung für Profinet-Applikationen erhältlich, die physikalische Messgrößen im normierten Bereich von 4 bis 20 mA sicherheitsbezogen verarbeiten kann.

Dieses erfolgt auf Basis der Standard-Sensorik. Es müssen daher keine sicheren analogen Eingangsbaugruppen installiert werden, denn die sichere Verarbeitung der Signale wird komplett von der Software erbracht.

Das Lösungspaket ist TÜV-zertifiziert. Es lassen sich Sicherheitsfunktionen bis SIL3 und PL e umsetzen. So können selbst große Gefahrenpotenziale abgesichert werden.

Bestandteil des Lösungspakets ist zudem eine Beratung durch Experten für funktionale Sicherheit von Phoenix Contact.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 (0) 52 35 / 3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Graphen-Forschung: Zahlreiche Produkte, keine akuten Gefahren

«Graphene Flagship» nach zehn Jahren erfolgreich abgeschlossen. Die grösste je auf die Beine gestellte EU-Forschungsinitiative ist erfolgreich zu Ende gegangen: Ende letzten Jahres wurde das «Graphene Flagship» offiziell abgeschlossen. Daran…

Wie Bremsen im Gehirn gelockert werden können

Forschende lokalisieren gestörte Nervenbahnen mithilfe der tiefen Hirnstimulation. Funktionieren bestimmte Verbindungen im Gehirn nicht richtig, können Erkrankungen wie Parkinson, Dystonie, Zwangsstörung oder Tourette die Folge sein. Eine gezielte Stimulation von…

Wärmewende auf der GeoTHERM erleben

Als Innovationspartner in Sachen Wärmewende für Industrie und Kommunen stellt sich das Fraunhofer IEG auf der internationalen Fachmesse GeoTHERM vor. Auf seiner Ausstellungsfläche in Offenburg stellt es ab dem 29….

Partner & Förderer