Österreich-Tschechische Solar-Partnerschaft begründet

EU, Landwirtschaftsministerium und Land Niederösterreich fördern Kooperation Österreich wird dem Nachbarland Tschechien beim Aufbau erneuerbarer Energien behilflich sein. Unter der Leitung von Arsenal Research werden derzeit Aktivitäten gesetzt, die der Verbreitung der Solarthermie in Tschechien dienen. Die Kooperation wird durch die EU sowie durch das Land Niederösterreich und das BM für Land und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft unterstützt. Morgen, Donnerstag, findet eine Veranstaltung in Brünn statt, bei der unter anderem der tschechische Umweltminister Ambrosek und der österreichische EU Abgeordnete und Energie-Spezialist Hans Kronberger als Vortragende anwesend sein werden.

Im Bereich „Erneuerbare Energie und Energieeffizienz“ besteht großer Handlungsbedarf für eine Zusammenarbeit zwischen Tschechien und Österreich. Zwischen diesen beiden Staaten wurde im „Melker Abkommen“ eine diesbezügliche Vereinbarung getroffen. In einem Kapitel der Vereinbarung wird die Zusammenarbeit der nationalen Energieagenturen in den Bereichen Energieeffizienz, der Nutzung erneuerbarer Energieträger und der Verwendung von Kraft-Wärme-Kopplungseinheiten angeführt und eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit gefordert.

Wichtiges Ziel der Veranstaltung in Brünn ist auch die Festigung der aufgrund der Schäden durch die Hochwasserkatastrophe in Diskussion geratene Förderung für thermische Solaranlagen in Tschechien. „Die Streichung dieser staatlichen Unterstützung würde die Entwicklung des tschechischen Solarmarktes nachhaltig beeinflussen und hätte auch auf andere Klimaschutzmaßnahmen negative Auswirkungen“, berichtet Projektleiter Friedrich Brandstetter von Arsenal Research. In den weiteren Vorträgen wird ein breites Spektrum an Informationen für die aus verschiedenen Bereichen stammenden Teilnehmer dieser Veranstaltung angeboten.

Media Contact

Wolfgang Weitlaner pte.online

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lebenszyklusanalyse zur energieeffizienten und klimafreundlichen Optikproduktion

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT in Aachen hat ein Verfahren entwickelt, das die Emissionen umweltschädlicher Treibhausgase in der Glas- und Optikfertigung um bis zu 90 Prozent reduziert. Im Mittelpunkt steht…

Quantensensor für die Welt der Atome

Forschende des Forschungszentrums Jülich und des koreanischen IBS Center for Quantum Nanoscience (QNS) haben einen wissenschaftlichen Durchbruch erzielt. Gemeinsam haben sie einen Quantensensor entwickelt, der winzige magnetische Felder auf atomarer…

Retrofit – damit eine Großpresse auch nach 20 Jahren nicht zum alten Eisen gehört

Sie bringen mit tonnenschweren Werkzeugen Blechteile präzise in Form: Großpressen werden beispielsweise bei Automobilherstellern zur Herstellung von Karosseriekomponenten eingesetzt, oft über Jahrzehnte hinweg. Auch wenn ein Modell abgelöst wird, die…

Partner & Förderer