Frosch im Hals

Ein Frosch im Hals Dr. Thomas Kleinteich, CAU

„Ich arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Projekt zu den Hafteigenschaften von Amphibienzungen“, sagt Dr. Thomas Kleinteich aus der Arbeitsgruppe Funktionelle Morphologie und Biomechanik am zoologischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).

Dafür erstellt er drei-dimensionale Computermodelle von Tieren mithilfe eines Mikro-CT Scanners, der vergleichbar zu einem medizinischen Computertomographen funktioniert, aber für kleine Untersuchungsobjekte angepasst ist.

Kleinteich: „Ich verwende dafür in Alkohol eingelagerte Museumspräparate. In diesem Fall handelt es sich um einen südamerikanischen Schmuckhornfrosch aus der Sammlung des Zoologischen Museums in Hamburg.“

Bei der Auswertung des Scans stellte Kleinteich fest, dass sich im Inneren des Frosches ein weiteres Tier befindet: „Es ist schon lange bekannt, dass Schmuckhornfrösche sehr große Beutetiere fressen können.

Experimentell konnte ich bereits im letzten Jahr zeigen, dass Schmuckhornfrösche extrem große Haftkräfte mit ihren Zungen erzeugen können, die sie zum Fangen von großer Beute auch brauchen.

Mit dem Micro-CT konnte ich nun aber erstmals zeigen, wie so ein großes Beutetier überhaupt im Inneren des Schmuckhornfrosches platziert werden kann.“ Das Bild vom Frosch mit dem Frosch im Hals gewann im Mai einen Bilder-Wettbewerb der Herstellerfirma Bruker microCT.

Originalpublikation:
Kleinteich, Thomas: “To have a frog in the throat: micro-CT imaging of anuran prey in Ceratophrys ornata (Anura: Ceratophryidae)”, in: SALAMANDRA – German Journal of Herpetology, Volume 51, No. 2, June 30th 2015.

Frühere Pressemeldungen zu Dr. Kleinteichs Forschungen:
www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2014-172-froschzungen
www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2014-021-klebezungen
www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2013-270-teufelsrochen

Kontakt:
Dr. Thomas Kleinteich
Spezielle Zoologie – Funktionelle Morphologie und Biomechanik
Tel.: 0431 / 880 – 4509
E-Mail: tkleinteich@zoologie.uni-kiel.de

http://www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2015-202-frosch-im-frosch
http://www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2015-202-frosch-im-frosch&…

Media Contact

Dr. Boris Pawlowski Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Graphen-Forschung: Zahlreiche Produkte, keine akuten Gefahren

«Graphene Flagship» nach zehn Jahren erfolgreich abgeschlossen. Die grösste je auf die Beine gestellte EU-Forschungsinitiative ist erfolgreich zu Ende gegangen: Ende letzten Jahres wurde das «Graphene Flagship» offiziell abgeschlossen. Daran…

Wie Bremsen im Gehirn gelockert werden können

Forschende lokalisieren gestörte Nervenbahnen mithilfe der tiefen Hirnstimulation. Funktionieren bestimmte Verbindungen im Gehirn nicht richtig, können Erkrankungen wie Parkinson, Dystonie, Zwangsstörung oder Tourette die Folge sein. Eine gezielte Stimulation von…

Wärmewende auf der GeoTHERM erleben

Als Innovationspartner in Sachen Wärmewende für Industrie und Kommunen stellt sich das Fraunhofer IEG auf der internationalen Fachmesse GeoTHERM vor. Auf seiner Ausstellungsfläche in Offenburg stellt es ab dem 29….

Partner & Förderer