Neue Pilotanlage zur kontinuierlichen Racemat-Trennung

Im ZeTOTM (Zentrales Technikum Organisch) der Bayer AG steht eine SMB-Anlage zur kontinuierlichen Racemat-Trennung zur Verfügung- ausgelegt für 100 Kilogramm bis fünf Tonnen racemisches Gemisch.

ZeTO-Technologie umfasst jetzt SMB-Verfahren

Im ZeTOTM (Zentrales Technikum Organisch) der Bayer AG steht seit kurzem eine für GMP qualifizierte Pilotanlage zur kontinuierlichen Racemattrennung zur Verfügung, optimal eingebunden in die bereits bestehende Synthese-Infrastruktur.

Das SMB-Verfahren (simulated moving bed) ermöglicht es, enantiomerenreine Trennprodukte von mehr als 98% ee (enantiomeric excess) mit hoher Produktivität und in einem Durchlauf zu erhalten. Die Anlage steht für Kundenaufträge zur Verfügung.

Ein Racemat ist ein chemisches Gemisch aus zwei Enantiomeren: ein Molekül und dessen Spiegelbild liegen zu gleichen Teilen vor, beide mit unterschiedlichen Eigenschaften in einer biologischen Umgebung. Eine Racemattrennung führt zur Isolierung des Enantiomers mit den gewünschten Eigenschaften.

Das Design der SMB-Anlage wurde auf einen möglichst breiten verfahrenstechnischen Parameterbereich und eine gute Reinigungsfähigkeit ausgerichtet.

Wichtige Verfahrensparameter, wie Art und Menge der stationären Phase, Anzahl der Säulen, Packungshöhe sowie alle für den SMB-Prozess relevanten Flüssigkeitsströme lassen sich optimal an eine konkrete Trennaufgabe anpassen. Durch elektropolierte Oberflächen, eine optimierte Rohrleitungsführung unter Vermeidung von sogenannten „Todräumen“ sowie zahlreichen Inspektionsmöglichkeiten, können Reinigungen rasch und effizient durchgeführt werden.

Die SMB-Anlage im ZeTO besteht aus acht Hochdrucksäulen mit einem Durchmesser von jeweils 200 Millimetern. Die Menge an Racemat, die damit getrennt werden kann, ist von der Produktivität der Trennaufgabe – dem Verhältnis aus getrennter Substanz und stationärer Phase pro Zeiteinheit – abhängig und reicht von etwa 100 Kilogramm bis über fünf Tonnen.

Zwei großzügig dimensionierte Fallfilmverdampfer ermöglichen eine schonende Abtrennung des Lösungsmittels von den temperaturempfindlichen Trennprodukten. Über nachgeschaltete Synthesestufen, so genannte

Racemierungsschritte, ist die kostensparende Rückführung der abgetrennten Fehlenantiomere in den Syntheseablauf möglich.

Durch umfangreiche messtechnische Ausstattung lässt sich der komplette Trennprozess auf dem Monitor überwachen, die Reinheit der Trennprodukte ist online abrufbar.

Media Contact

BayNews

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Auf den Spuren des globalen Klimawandels

Vulkanismus als Treiber des Klimas in der „Karnischen Krise“. Neue Forschungen zur sogenannten „Karnischen Krise“ von einem Team unter Alexander Lukeneder, Paläontologe am Naturhistorischen Museum Wien, zeigen erstaunliche Entwicklungen um…

Neue Software erleichtert Rundholzvermessung

Projekt „HoBeOpt“ optimiert Logistik von Wald bis Sägewerk. Die Optimierungspotenziale in der Holzbereitstellungskette – vom Wald bis zum Sägewerk – zu analysieren, war Aufgabe des Verbundvorhabens „HoBeOpt“. Der Fokus lag…

Innovative Tiefsee-Analytik schont Umwelt

Die Doppelpuls-LIBS-Technologie… Am Meeresgrund lagern große Mengen von wertvollen Mineralien und Metallen, die dringend für moderne Technologien wie E-Autos und Windräder benötigt werden. Bisher ist die Entdeckung der Vorkommen aber…

Partner & Förderer