Sensorchips

Abb: Sensorchip <br>Angaben in mm

Sensorchips

geeignet für elektrochemische Messungen wie

  • Chronoamperometrie
  • cyclische Voltammetrie
  • (hydrodynamische) Voltammetrie

Sensorchips
Der kommerziell erhältliche Sensorchip ist mit einer in der Elektrochemie üblichen Dreielektroden-Anordnung ausgestattet (Arbeits-, Referenz- und Gegenelektrode). Diese Sensorchips werden durch Siebdrucktechnik hergestellt. Die Arbeitselektrode besteht aus Kohlenstoff, während es sich bei der Referenzelektrode wie auch bei der Gegenelektrode um eine Ag/AgCl-Mischung handelt. Um die Konzentration eines Analyten zu bestimmen, wird dieser auf die Elektroden pipettiert, wobei ein Volumen vom 15 µl ausreichend ist. Neben dem hier gezeigten Sensorchip führen wir auch kundenspezifische Anfertigungen durch.

Media Contact

Inventus BioTec

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer