Intelligente Schließsysteme von Siemens VDO

Siemens VDO hat für Volvo Cars ein innovatives intelligentes Schließsystem für die Modelle Volvo S80, V70 und XC70 entwickelt. Dabei zeigt der Schlüssel des neuen Systems dem Fahrer auf Wunsch unmissverständlich an, ob der eigene Wagen auch wirklich verschlossen ist. Volvo Cars gab Siemens VDO den Entwicklungsauftrag für dieses neue System, dass bei neuen Volvo Pkw-Modellen als „Personal Car Communicator” bereits in Serie ist.

Die Situation kennt jeder: Man steigt aus seinem Auto aus und es regnet in Strömen. Die Hände sind voll mit Einkäufen und dann klingelt auch noch das Handy. Also wirft man die Autotüren zu und flüchtet schnellstmöglich ins Trockene. Doch spätestens nach fünf Minuten dringt unweigerlich eine Frage in das Bewusstsein: Ist der Wagen ordentlich verschlossen, oder hat man das in der Hektik vergessen?

Siemens VDO macht für Kunden von Volvo Cars Schluss mit dieser Ungewissheit. Denn in genau diesen Fällen können Volvo Fahrer einfach mit dem Personal Car Communicator (PCC) Gewissheit erlangen. Der kompakte Hightech-Schlüssel gibt zweifelsfrei Auskunft darüber, ob der Wagen verschlossen ist oder nicht. Ein Knopfdruck genügt, schon zeigen grüne oder rote Leuchtdioden am PCC, ob der Wagen verriegelt ist.

Möglich wird dies durch den Einsatz der so genannten „bidirektionalen“ Kommunikation. Anders als eine herkömmliche Funk-Zentralverriegelung sendet der intelligente Chip im PCC nicht nur Kommandos an das Schließsystem, sondern empfängt auch Informationen und zeigt sie dem Besitzer an.

Siemens VDO liefert bereits seit dem Jahr 1987 intelligente Schließsysteme für Automobilhersteller auf der ganzen Welt und sorgt dafür, dass bei immer mehr Fahrzeugen der Autofahrer den Schlüssel nicht mehr zur Hand nehmen muss. Mit PASE (PAssive Start and Entry) entriegeln Türen allein durch Berührung des Türgriffs, der Motor startet auf Knopfdruck und der Schlüssel bleibt in der Hosen- oder Handtasche. Derart aufgerüstet, bietet ein Schlüssel einen noch besseren Schutz für vergessliche Autofahrer, weil er die Türen auf Wunsch auch automatisch verriegelt, wenn sich der Fahrer vom Wagen entfernt. Darüber hinaus lässt sich mit modernen Funkschlüsseln auch die Fahrzeugbeleuchtung einschalten oder der Kofferraum öffnen. Und falls die Situation es erfordert, kann man mit einem integrierten Panik-Knopf auch einen Alarm auslösen.

Ein Bild ergänzt diese Presseinformation. Sie finden das Bildmotiv sowie die Pressemeldung im Internet unter www.siemensvdo.de/presse zum Download.

Weitere Informationen für Leser und Endkunden unter: www.siemensvdo.de/contactus

Die Siemens VDO Automotive AG (Regensburg) ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik und erwirtschaftet rund 70 Prozent des Gesamtumsatzes in diesem Segment. Als Entwicklungspartner der Automobilindustrie bietet das Unternehmen Produkte und Lösungen, die Sicherheit, Fahrkomfort und Wirtschaftlichkeit erhöhen, die Leistung steigern und dabei Emissionen reduzieren sowie eine bessere Information des Fahrers im Auto und die Vernetzung mit der Außenwelt ermöglichen. Siemens VDO erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 (30.9.2006) einen Umsatz von über 10 Milliarden Euro und ein Ergebnis von EUR 669 Mio. (nach US-GAAP), was einer EBIT-Marge von 6,7 Prozent entspricht.

Media Contact

Joachim Töpfer Siemens VDO Automotive AG

Weitere Informationen:

http://www.siemensvdo.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive

Die wissenschaftliche Automobilforschung untersucht Bereiche des Automobilbaues inklusive Kfz-Teile und -Zubehör als auch die Umweltrelevanz und Sicherheit der Produkte und Produktionsanlagen sowie Produktionsprozesse.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automobil-Brennstoffzellen, Hybridtechnik, energiesparende Automobile, Russpartikelfilter, Motortechnik, Bremstechnik, Fahrsicherheit und Assistenzsysteme.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuroprothese aktiviert neue Verbindungen im Gehirn nach Schlaganfall

In der modernen Neuroprothetik wird erforscht, wie Menschen mit Lähmungen verloren gegangene Funktionen durch technologische Hilfsmittel wiedererlangen können. Hierbei versuchen die Patientinnen und Patienten die gelähmten Gliedmaßen zu bewegen –…

Ähnlichkeit von Hepatozyten aus Leber und aus Stammzellen verbessert

Die Forschung mit Stammzellen wird immer wichtiger, denn Stammzellen können sich in jede beliebige Körperzelle entwickeln – in Haut-, Nerven- oder Organzellen wie Leberzellen, die sogenannten Hepatozyten. Stammzellen können daher…

Hinweisschild für Abwehrzellen

Internationale Studie klärt Zusammenhänge der adaptiven Immunantwort auf. Wie erkennen T-Killerzellen von Viren befallene Körperzellen? Körperfremde Bestandteile werden als Antigene auf der Zelloberfläche wie eine Art Hinweisschild präsentiert. Die Langzeitstabilität…

Partner & Förderer