Additives Dosieren – Farbenvielfalt durch richtige Technik


Eingefärbte Betonwaren eröffnen Planern und Bauherren vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Die Farbe des Betons lässt sich an die natürliche Umgebung eines Objekts oder an verwendete Baumaterialien anpassen. Und das dauerhaft. Die von der Bayer AG im Werk Krefeld-Uerdingen hergestellten Kompaktpigmente Bayferrox C eignen sich besonders zur Einstellung zahlreicher Naturfarbtöne und steigern somit die Attraktivität des individuellen Baustoffs Beton. In Kombination mit blauen oder gelben Farbtönen der Lichtecht-Pigmentsortimente sowie mit Chromoxidgrün lässt sich nahezu jeder Farbton erzielen.

Bayferrox C, die staubarme und farbstarke Pigmentlieferform für die Beton-Industrie, wird in den Grundfarben rot, gelb und schwarz hergestellt. Der Verarbeiter hat damit die Möglichkeit, den gewünschten Farbton mittels additiver Dosierung selbst einzustellen Die Grundpigmente werden dazu in festgelegten Gewichtsverhältnissen abgewogen – Richtrezepturen geben Aufschluss über die benötigten Mengen. Die einzelnen Farben können gleichzeitig in den Mischer gegeben werden, das Vormischen entfällt. Die Vorteile der additiven Dosierung für den Verarbeiter liegen auf der Hand: Er ist flexibel gegenüber den Farbwünschen seiner Kunden und unabhängig von der Angebotspalette der Pigmenthersteller. Teure Sonderfarben müssen nicht bestellt werden. Außerdem reduzieren sich die Kosten für die Logistik und Lagerhaltung.

Die guten Fließeigenschaften der C-Ware erleichtern den Transport von der Waage zum Mischer erheblich: Im Gegensatz zum Pulverpigment lässt sich das Kompaktpigment mittels Druckluft transportieren. Die Dosierung von Bayferrox C ist mit mechanischen aber modernen pneumatischen Dosieranlagen problemlos möglich.

Ist der Kunde an Leasing oder Erwerb einer modernen Dosieranlage interessiert, erhält er bei Bayer Hilfestellung aus einer Hand. Dazu zählt nicht nur die anwendungstechnische Beratung, die Hilfe bei der Auswahl einer geeigneten Anlage und die Abstimmung auf technische Gegebenheiten im Betrieb. Dem Verarbeiter werden darüber hinaus interessante Finanzierungs-Möglichkeiten vorgestellt.

Nähere Informationen über die Pigmentpalette der Bayer AG und den technischen Service sowie zahlreiche Anwendungsbeispiele gibt es im Internet unter "www.bayerpigmente.de".

Ansprechpartner für Medien

Bolz, Ilona

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kampf gegen Mikroplastik

Neues Verfahren zur Herstellung von Dämmstoff aus Kunststoffabfällen. Ein Schaumstoff zur akustischen und thermischen Dämmung von Gebäuden, der aus Mikroplastik im Meer gewonnen werden kann: Mit dieser Innovation will der…

Molekulare „Matrjoschka“ löst chemisches Problem

Dreischaliger Nano-Reaktor für die Funktionaisierung von Fulleren. Einem deutsch-katalanischen Forschungsteam ist es erstmals gelungen, eine mehrschalige „Matrjoschka“-Architektur für die chemische Synthese zu verwenden. Die Chemikerinnen und Chemiker aus Ulm und…

Große Moleküle in lebende Zellen transportiert

Forscher erzielen Durchbruch ins Zellinnere … Es ist eine der großen pharmakologischen Fragen: Wie bringt man große funktionale Biomoleküle wie Proteine oder Antikörper in eine Körperzelle? Die Verknüpfung mit zellpenetrierenden…

Partner & Förderer