Physik Astronomie

Von grundlegenden Gesetzen der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen, den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie über Felder in Raum und Zeit bis hin zur Struktur von Raum und Zeit selbst.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Astrophysik, Lasertechnologie, Kernphysik, Quantenphysik, Nanotechnologie, Teilchenphysik, Festkörperphysik, Mars, Venus, und Hubble.

Chemische Bindungszustände an Silizium-Siliziumdioxid-Grenzflächen mit Licht charakterisierbar

Der Charakterisierung der atomaren Struktur der Silizium-Siliziumdioxid-Grenzfläche als wesentlicher Bestandteil in hochintegrierten Transistoren kommt im Zuge der weiteren Miniaturisierung von Siliziumchips erhöhte Bedeutung zu. Den Physikern Dr. Stefan Bergfeld, Björn Braunschweig und Prof. Dr. Winfried Daum, Institut für Physik und Physikalische Technologien der TU Clausthal, ist es gelungen, die Änderung der Bindungsstruktur von Grenzflächenatomen während der Oxidation einer Si-Oberfläche mit e

Großbritannien fördert Nanotechnologien

Rund 25 britische Projekte im Bereich der Nanotechnologien werden Fördermittel in Höhe von 15 Millionen GBP (22,3 Millionen Euro) erhalten, so die Ankündigung des britischen Ministeriums für Handel und Industrie (DTI) am 24. August.

Mit den Fördermitteln werden bis zu 50 Prozent des gesamten Finanzierungsbedarfs der Projekte gedeckt, die sich auf unterschiedliche Bereiche konzentrieren von korrosionshemmenden Beschichtungen über Wasserreinigung bis hin zu Drucktechnik.

„D

Zwei Kleinplaneten nach Jenenser Astronomen benannt

Außergewöhnliche Ehrung für Astronomen der Universität Jena

Eine viel größere und dauerhaftere Ehre kann einem Astronomen kaum widerfahren: wenn ein Himmelskörper nach ihm benannt wird. Am Ende ihrer aktiven Wissenschaftslaufbahn wird diese Ehre direkt zwei Mitarbeitern des Astrophysikalischen Instituts der Universität Jena zuteil. Nach Dr. Joachim Gürtler, der am 31. Januar in den Ruhestand ging, und Dr. Johann Dorschner, der am 31. August aus dem Universitätsdienst ausscheidet, si

SINFONI eröffnet astronomisches Beobachtungskonzert

Neues Instrument am Very Large Telecope (VLT) ermöglicht dreidimensionale Weltall-Beobachtungen mit bisher unerreichter Präzision

Die erfolgreiche Inbetriebnahme des neuen SINFONI-Instruments, mit dem das Weltall mit bisher unerreichter Bildschärfe in drei Dimensionen erforscht werden kann, haben jetzt Wissenschaftler des Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) gemeinsam mit Kollegen der Europäischen Südsternwarte (ESO) und des Niederländischen Forschungsinstitut fü

Fehlende Stern-Vibrationen rütteln Astronomie auf

Messungen eines kanadisch-österreichischen Teams stellen AstronomInnen vor ein Rätsel. Erwartete Oberflächen-Phänomene, die Informationen über den Aufbau von Sternen liefern sollten, konnten mittels Satelliten-gestützter Messungen nicht nachgewiesen werden.

An der Qualität der in NATURE veröffentlichten Daten besteht kein Zweifel – der Satellit misst mit unerreichter Präzision. Damit stellt das vom Wissenschaftsfonds FWF unterstützte Kooperationsprojekt des Instituts für Astronomie d

Messsystem für die Analyse von Plasma und Spurengasen in Echtzeit

Ein Gründerteam vom Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik in Greifswald (INP) entwickelte ein Messsystem für die Analyse von Plasma und Spurengasen in Echtzeit. Damit erreichte das Team den dritten Platz beim Ideenwettbewerb Mecklenburg-Vorpommern. Das Messsystem funktioniert über eine spezielle Lasertechnologie, die es kompakt macht und den Industrieeinsatz ermöglicht, z.B. zur Verbesserung von Abgasreinigung oder zur Überwachung von Plasmaprozessen. Das Institut für Niedertemperatur-Plasmaph

Seite
1 1.157 1.158 1.159 1.160 1.161 1.235