Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Home

Aktuelle Erkenntnisse der Wissenschaft im innovations-report

Der innovations-report dient als interdisziplinäres Forum, um Forschungsergebnisse bekannt zu machen und wissenschaftliche Zusammenarbeit zu stärken.

Das Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft macht aus wissenschaftlicher Forschung resultierende Innovationen bekannt und bewirkt auf diese Weise eine Wissensvernetzung. Die moderne Forschung profitiert vom regen Austausch unterschiedlicher Fachgebiete: Innovationen werden durch interdisziplinäre Kommunikation inspiriert und vorangetrieben. Die weltweit mehr als 8.200 Content-Partner des Forums geben in über 257.000 Publikationen aktuelle Forschungsergebnisse aus allen Bereichen der Wissenschaft bekannt. Durch die Veröffentlichung wissenschaftlicher Studien, aussagekräftiger Statistiken und zukunftsweisender Innovationen werden starke Impulse für weitere Forschung und Vernetzung gegeben.

Forschungsergebnisse aus allen wissenschaftlichen Disziplinen

Der innovations-report konzentriert sich mit Absicht nicht auf bestimmte, wissenschaftliche Sparten. Aktuelle Innovationen aus allen Bereichen der Wissenschaft, veröffentlicht sowohl von forschungsstarken Unternehmen als auch durch renommierte wissenschaftliche Einrichtungen, können im innovations-report abgerufen werden. Die Gesellschaftswissenschaften sind ebenso vertreten, wie alle naturwissenschaftlichen Bereiche, etwa Physik oder Biowissenschaften und Chemie. Außerdem sind innovative Ideen aus Medizin, Informationstechnologie, Ökologie und vielen weiteren Sparten im Forum publiziert. Die internationale Bekanntmachung zum Teil bahnbrechender Innovationen geschieht zum Wohle der Wissenschaft, denn die weltweite Forschung benötigt eine möglichst breit gefächerte Vernetzung.

Zukunftsorientierte Unternehmen setzen auf Forschung

Jedes Unternehmen, das in Zukunft auf dem internationalen Markt mithalten möchte, benötigt eine eigenständige Forschung in den jeweiligen Fachgebieten. Inspirationen hierzu liefern Forschungsergebnisse aus allen Teilen der Erde, die im innovations-report nachzulesen sind: Innovationen von der anderen Seite des Erdballs dienen zur Fortentwicklung eigener Ideen. So werden Dienstleistungen, Produkte und Herstellungsverfahren stetig verbessert und den sich verändernden internationalen Marktbedingungen angepasst. Eigene Patente steigern den Wert einer Firma und können erhebliche, positive Auswirkungen auf den Umsatz haben. Wissenschaftlicher Austausch steht allerdings am Anfang jeder neuen Innovation.

Forschung und neue Innovationen weisen den Weg

Die moderne Wissenschaft weist den Weg in die Zukunft, nicht nur im unternehmerischen Bereich. Die weltweite Forschung wartet mit immer neuen Erkenntnissen auf, die das Leben der Menschen in Gegenwart und Zukunft beeinflussen. Moderne Innovationen können den Alltag zunehmend vereinfachen, unsere Ökosysteme entlasten und die Gesundheit der Menschen fördern. Dies geschieht am effektivsten durch interdisziplinären Austausch in allen Forschungsbereichen. Innovationen müssen positiv genutzt werden, um vielen Menschen zu Gute zu kommen. Wenn ein möglichst umfassendes Wissen vorliegt, das die Vor- und Nachteile neuer Erfindungen genau erkennbar werden lässt, dann können Forschungsergebnisse besonders effektiv genutzt werden.

Wissenschaftliche Vernetzung zum Erfahrungsaustausch

Der Austausch von Forschungsergebnissen hat eine lange Tradition, auch schon vor dem digitalen Zeitalter. Die rasante Fortentwicklung der Wissenschaft ist vor allem auf eine intensive, internationale Zusammenarbeit im Innovationsbereich zurückzuführen. In der heutigen Zeit können aktuelle Innovationen über das Internet allerdings sehr viel schneller einem großen Interessentenkreis bekannt gemacht werden, sodass die wissenschaftliche Fortentwicklung rasanter voranschreitet, als je zuvor. Forschung ist kein Selbstzweck, obwohl ein Wissenschaftler durchaus in seinen Innovationen eine gewisse Erfüllung finden kann. Sämtliche aus der weltweiten Forschung stammenden Innovationen sollten einem möglichst breiten Interessentenkreis zur Verfügung stehen, damit die Forschung nicht zur Sackgasse wird. Eine neuartige Entwicklung kann in vielen Fällen immer noch weiter ausgearbeitet werden. So wird das Innovationsgeschehen durch Vernetzung belebt und der wissenschaftlichen Forschung eine immer neue Richtung gegeben.

Willkommen im innovations-report,

dem Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft zur Förderung der Innovationsdynamik und Vernetzung von Innovations- und Leistungspotenzialen.

Mit mehr als 8.200 internationalen Content-Partnern und über 257.000 Veröffentlichungen über neueste Entwicklungs- und Forschungsergebnisse, interessante Studien und Statistiken sowie innovative Verfahren, Produkte und Dienstleistungen zukunftsorientierter Unternehmen und renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen, zählt der innovations-report zu den wichtigen Impulsgebern des internationalen Innovationsgeschehens — online seit über 18 Jahren. Eine besondere Ehre wurde dem innovations-report durch die Nominierung zur renommierten "Dieselmedaille" in der Kategorie "Beste Medienkommunikation" zuteil.

Anzeige

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Aktuelle News zu Wirtschaft, Industrie, Wissenschaft und Forschung:

Seite anfang | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ende

Erste Ergebnisse des Plasma-Experiments PK-4 veröffentlicht

Experimente in der Schwerelosigkeit – Gießener Arbeitsgruppe an Forschungen auf der Internationalen Raumstation ISS beteiligt

Die Arbeitsgruppe Plasma- und Raumfahrtphysik der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) unter der Leitung von Prof. Markus Thoma ist an Experimenten auf der...

11.10.2018 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Die Wechselwirkungen von chemischen Spiegelbildern

Wie stark die Wechselwirkungen sind, die spiegelbildliche chemische Moleküle – sogenannte chirale Verbindungen – mit ihren Interaktionspartnern eingehen, wollen Chemiker der Ruhr-Universität Bochum herausfinden. Sie konzentrieren sich dabei auf die Halogenbrücken-Bindungen, die Moleküle mit einem Brom- oder Iod-Atom ausbilden können. Diese Wechselwirkungen werden aktuell in vielen Gebieten der Chemie als Designelement für funktionelle Moleküle untersucht, etwa für moderne Katalysatoren sowie neue Wirkstoffe oder Materialien.

Die Arbeit der Forscherinnen und Forscher um Dr. Christian Merten vom Lehrstuhl für Organische Chemie II fördert die Boehringer-Ingelheim-Stiftung mit rund...

11.10.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Micro energy harvesters for the Internet of Things

Fraunhofer IWS Dresden scientists print electronic layers with polymer ink

Thin organic layers provide machines and equipment with new functions. They enable, for example, tiny energy recuperators. In future, these will be installed...

11.10.2018 | Energie und Elektrotechnik | nachricht Nachricht

“TwoCure”: the New Dimension in Resin-Based 3D Printing

The Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT has taken its “TwoCure” process to the next level by developing it into an industry-ready machine technology. The team of scientists from Aachen, Germany will be presenting their “TwoCure” system at formnext in Frankfurt am Main from November 13 to 16. The new technique uses resin-based 3D printing to produce large numbers of plastic components without support structures in an automated process.

Sometimes systems have an inherent flaw that causes manufacturing difficulties. In the case of resin-based 3D printing, most users would immediately point to...

11.10.2018 | Maschinenbau | nachricht Nachricht

Ein Regal für Ammoniak

Metallorganische Gerüstverbindung als robustes Speichermaterial für Ammoniak bei fast der Dichte von verflüssigtem Gas

Reiner Ammoniak kann wegen seiner aggressiven Eigenschaften und Giftigkeit nur unter aufwändigen Vorkehrungen gehandhabt werden. Wissenschaftler aus...

11.10.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Verbindung zwischen Darmflora und Multipler Sklerose entdeckt

Bei der Multiplen Sklerose wird das Hirngewebe von einer fehlgeleiteten Antwort des körpereigenen Abwehrsystems geschädigt. Bei der Entstehung der Krankheit könnten bakterielle Darmbewohner eine viel grössere Rolle spielen als bisher angenommen, wie Forschende der Universität Zürich in ihren Arbeiten zeigen.

Die Multiple Sklerose (MS) ist eine Autoimmunerkrankung, bei der sich das körpereigene Abwehrsystem gegen die Hüllen von Nervenzellen richtet und sie zusehends...

11.10.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Wie sich Gliazellen im Gehirn aus neuralen Vorläuferzellen bilden

Universitätsmedizin Mainz veröffentlicht neue Erkenntnisse zum Verständnis neurodegenerativer Erkrankungen in „Cell Stem Cell“

Im Gehirn sind zwei Arten von Zellen aktiv: Nervenzellen und Gliazellen. Letztere wurden lange Zeit vor allem als Stützzellen betrachtet, spielen aber eine...

10.10.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Energiesysteme neu denken - Einsparpotenzial Kältesysteme

Industrie, Einzelhandel und Wirtschaft betreiben häufig – und mit hohem finanziellen Aufwand – Kältesysteme. In Kältesystemen verbergen sich in der Regel große Einsparpotenziale. Im Rahmen des bayerischen Energieforschungsprojektes SEEDs hat das Fraunhofer IISB in Erlangen dies modellhaft an der eigenen Institutsinfrastruktur erforscht. Es wurden erfolgreich Lösungen erarbeitet und umgesetzt, welche die Effizienz des eigenen Kältesystems nachweislich um 20 % erhöhen. Diese Forschungsergebnisse lassen sich auf Industriebetriebe übertragen.

Kältesysteme sind überall dort zu finden, wo definierte Temperaturbedingungen unterhalb der Jahresumgebungstemperatur einzuhalten sind. Beispiele hierfür...

10.10.2018 | Energie und Elektrotechnik | nachricht Nachricht

New NIST method measures 3D polymer processing precisely

Recipes for three-dimensional (3D) printing, or additive manufacturing, of parts have required as much guesswork as science. Until now.

Resins and other materials that react under light to form polymers, or long chains of molecules, are attractive for 3D printing of parts ranging from...

10.10.2018 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

A RUDN chemist created nanoreactors to synthesize organic substances under visible light

A RUDN chemist developed a new type of photocatalysts -- nanostructures from titanium dioxide

A RUDN chemist developed a new type of photocatalysts - nanostructures from titanium dioxide. Hollow nanocubes with ultra-thin walls act like nanoreactors and...

10.10.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Elektronen schwimmen mit dem Strom

Sie schalten einen Schalter und das Licht geht an, weil Strom „fließt“. Die übliche Wahrnehmung ist, dass dies so sei, als ob man einen Wasserhahn öffnet und das Wasser anfängt zu fließen. Aber diese Analogie ist irreführend. Der Wasserfluss wird von der Theorie der Hydrodynamik bestimmt, wobei das Verhalten der Flüssigkeit keine Kenntnis der Bewegungen einzelner Moleküle erfordert.

Elektrische Ströme in Festkörpern werden jedoch aus Elektronen gebildet. In Metallen kollidieren diese nicht miteinander, aber sie streuen an Gitterfehlern.

10.10.2018 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

A new path to solving a longstanding fusion challenge

Novel design could help shed excess heat in next-generation fusion power plants

A class exercise at MIT, aided by industry researchers, has led to an innovative solution to one of the longstanding challenges facing the development of...

10.10.2018 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

This bacterium gets paid in gold

Harvesting solar fuels through a bacterium's unusual appetite for gold

A bacterium named Moorella thermoacetica won't work for free. But UC Berkeley researchers have figured out it has an appetite for gold. And in exchange for...

10.10.2018 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Gene für Blütenfarbe im Löwenmäulchen identifiziert

Evolutionäre Prozesse teilen Löwenmäulchen in zwei Farben - Studie erscheint in PNAS

Löwenmäulchen sind bezaubernde, hohe Pflanzen und blühen in leuchtenden Farben. In Spanien, wo Löwenmäulchen wild wachsen, zeigen diese Blütenfarben ein...

10.10.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Mit Waschmittelchemie zur Hybrid-Solarzelle

Einem Forscher-Team aus Jena und Ilmenau ist es gelungen, kugelförmige Moleküle aus Kohlenstoff (Fullerene) in zweidimensionalen Filmen anzuordnen und so Fulleren-Materialen mit neuen elektronischen Eigenschaften zu schaffen. Die organischen Strukturen integrierten die Wissenschaftler in hybride Solarzellen. Die Forschungsergebnisse, an denen das Leibniz-Institut für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), die Friedrich-Schiller-Universität und die Technische Universität Ilmenau beteiligt sind, erschienen in der neuesten Ausgabe des vielzitierten Fachmagazins Advanced Energy Materials.

Hybride Solarzellen aus anorganischem Silizium und organischen Materialien gelten als preiswerte und einfach herzustellende Alternative zu...

10.10.2018 | Energie und Elektrotechnik | nachricht Nachricht
Seite anfang | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ende
Weitere Nachrichten und Berichte aus der Rubrik Fachgebiete >>>
Weitere Nachrichten und Berichte aus der Rubrik Sonderthemen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Berlin5GWeek: Private Industrienetze und temporäre 5G-Inseln

15.10.2018 | Veranstaltungen

PV Days in Halle zeigen neue Chancen für die Photovoltaik

11.10.2018 | Veranstaltungen

Methan als umweltfreundlicher Kraftstoff für LKW, Busse und andere Nutzfahrzeuge

10.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grauer Star: Neues Verfahren bei der Katarakt-Operation

15.10.2018 | Medizintechnik

Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

15.10.2018 | Physik Astronomie

Geowissenschaften: Was unter dem Wald schläft

15.10.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics