Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Projekt xDELIA: Wie Emotionen Finanzentscheidungen beeinflussen

17.03.2009
Im Rahmen eines internationalen Konsortiums untersuchen das FZI Forschungszentrum Informatik und die SAXO Bank Kopenhagen in den nächsten drei Jahren, welche Rolle verhaltensbedingte und emotionale Einflüsse bei Finanzentscheidungen spielen / Ziel des von der EU geförderten Projekts xDELIA ist es, Werkzeuge zu entwickeln, die systemische Fehler bei Finanzentscheidungen verhindern können / Das FZI bringt dabei seine Expertise in Informationsmanagement, Physioeconomics und Sensortechnologie ein.

Mit 3,2 Millionen Euro von der EU untersuchen sieben europäische Forschungsteams in den nächsten drei Jahren, welche Rolle verhaltensbedingte und emotionale Einflüsse wie z. B. Stress oder Freude bei Finanzentscheidungen spielen. Das FZI bringt dabei sein Spezialwissen in den Bereichen Informationsmanagement, Physioeconomics und Sensortechnologie in die Untersuchungen ein.

Ausbildung im Bereich Finanzmanagement basiert bis heute ausschließlich auf Wissensvermittlung. Obwohl Menschen, die Finanzentscheidungen treffen, meist sachkundig sind, werden ihre Entscheidungen doch auch immer von ihren Verhaltensweisen und Emotionen geprägt. Wie groß dieser Einfluss auf das Entscheidungsverhalten ist, untersucht das Projekt xDELIA bei Finanzdienstleistern, Privatinvestoren, Bürgerinnen und Bürgern.

xDELIA kombiniert innovative Technologien aus dem Bereich Sensortechnologie und professionelle Spielumgebung mit experimenteller Wirtschaftsforschung und Psychologie. So lassen beispielsweise Sensoren für Hautleitwerte und Pulsrate Rückschlüsse auf die emotionale Verfassung der Probandinnen und Probanden im Entscheidungsprozess zu. Die im Projekt gesammelten Daten sollen dazu beitragen, den Zusammenhang zwischen emotionalen Einflüssen und dem Entscheidungsverhalten festzustellen, zu verstehen und Lehren aus den positiven und negativen Auswirkungen zu ziehen. xDELIA will Werkzeuge für Lernprozesse entwickeln, damit von Emotionen geleitetes Verhalten kontrolliert und systemische Fehler bei Entscheidungen reduziert werden können.

Insgesamt sieben Projektpartner arbeiten im Rahmen von xDELIA zusammen. Die "Open University London", die "Erasmus University Rotterdam", das "Blekinge Institute of Technology" in Schweden und die "University of Bristol" sind neben dem "International Centre for Numerical Methods in Engineering" in Barcelona, der SAXO Bank Kopenhagen und dem FZI an dem Projekt beteiligt.

Weitere Informationen
FZI Forschungszentrum Informatik
Haid-und-Neu-Str. 10-14
76131 Karlsruhe
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Christof Weinhardt / Prof. Dr. Wilhelm Stork
Telefon: +49 721 9654-701
E-Mail: xDELIA@fzi.de
Pressekontakt
Vera Münch PR+TEXTE
Telefon: +49 5121 82613 mobil: +49 171 3825545
E-Mail: info@vera-muench.de
Über das FZI Forschungszentrum Informatik
Das FZI ist eine Forschungseinrichtung des Landes Baden-Württemberg und der Universität Karlsruhe (TH). Es hat die Aufgabe, die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus Informatik, Ingenieurwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen verfügbar zu machen. In Kooperationsprojekten und in Auftragsforschung entwickelt das FZI für seine Geschäftspartner Konzepte für betriebliche Organisationsaufgaben, Software- und Systemlösungen und setzt diese in innovative Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsprozesse um. Wissenschaftliche Exzellenz und Interdisziplinarität sind in der Organisation verankert: Für den Technologietransfer engagieren sich am FZI Professorinnen und Professoren, die an verschiedenen Fakultäten der Universität Karlsruhe (TH) und weiteren Universitäten Informatik und ihre Anwendungen erforschen. Die Forschungseinrichtung ist gemeinnützig.

Vera Münch | idw
Weitere Informationen:
http://www.fzi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise