Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Medienbranche schrumpft erstmals seit Web-Boom

16.06.2009
Erholung erst wieder 2011 in Sicht

Die Medien- und Unterhaltungsbranche hat das Schlimmste noch nicht überstanden. Nach Ansicht der Experten von PricewaterhouseCoopers (PwC) setzt sich der Abschwung in der Werbewirtschaft weiter fort und kommt erst 2011 zum Stillstand.

Erstmals seit Beginn des Internetbooms werde der Mediensektor schrumpfen. Der folgenden "bescheidenen Erholung", die zumindest bis 2013 anhalten dürfte, geht ein dramatischer Knick bei Werbeumsätzen voraus.

Am stärksten seien Printtitel betroffen, die neben der Rezession und der Zurückhaltung von seiten der Werbetreibenden eine starke Abwanderung von Lesern zu Online-Medien zu spüren bekommen. Aber auch diese bleiben nicht verschont (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/090609019/).

Allein in den USA sollen die Einnahmen mit gedruckten Anzeigen zwischen 2008 und 2010 um knapp 23 Prozent auf 9,8 Mrd. Dollar einbrechen. Die anschließend erhoffte Erholung nehme vergleichsweise viel Zeit in Anspruch.

Angesichts der Werbekrise mussten im laufenden Jahr bereits zahlreiche Verlagshäuser, Zeitungen und Magazine ihre Pforten schließen. Dabei dürfte sich die Branchenkonsolidierung unvermindert fortsetzen.

In den folgenden Monaten "wird es zu weiteren Verlusten von Titeln und zur Einstellung weiterer Medien kommen", meint Volker Nickel, Sprecher des Zentralverbandes der deutschen Werbewirtschaft (ZAW), im Gespräch mit pressetext. PwC zufolge sinken die Gesamteinnahmen der Medienindustrie bis 2011 weltweit um 3,9 Prozent auf 1,35 Bio. Dollar.

In der Werbewirtschaft zeichnet sich der stärkste Einbruch ab. Allein 2009 liegen die Brancheneinnahmen mit 421 Mrd. Dollar um über zwölf Prozent niedriger als im Vorjahr.

In den USA und Kanada wird die Situation als besonders schwierig erachtet, während in Europa Großbritannien am stärksten betroffen sein soll. Auch vor Deutschland werde die Krise nicht halt machen, wo bis 2011 ein Minus von 5,3 Prozent auf 90,5 Mrd. Dollar stehen werde. Die anschließende Erholung werde im Vergleich relativ lange dauern. Bis 2013 sollen die weltweiten Brancheneinnahmen erst wieder auf rund 1,6 Bio. Dollar steigen.

In den USA werde das Wachstum 14,3 Prozent auf 11,2 Mrd. Dollar betragen, dem ein Einbruch von 22,8 Prozent gegenübersteht. Mit minus 15 Prozent sind Zeitungen und Zeitschriften die größten Verlierer im hart umkämpften Werbemarkt. Zudem droht der TV-Werbung eine Stagnation bis 2013. Fernsehsender dürften eine Verlagerung der Erlöse auf Pay-TV bzw. Video-on-Demand spüren. Online-Medien schneiden bis dahin bereits ein knappes Fünftel vom gesamten Werbekuchen ab.

Manuel Haglmüller | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.pwc.com
http://www.zaw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie