Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Rahmenvereinbarung von Clearstream ermöglicht Repo-Geschäfte mit mehreren Gegenparteien über einen einzigen Vertrag

28.06.2013
Die ersten Kunden haben die Repo-Rahmenvereinbarung, die für eine beliebige Anzahl von Gegenparteien gilt, bereits unterzeichnet / Der innovative Ansatz ebnet unter anderem den Weg zu neuen Kundengruppen auf der Unternehmensseite / Kunden erhalten die Möglichkeit, Beziehungen zu Gegenparteien aufzubauen, bevor sie andere gegenseitige Pensionsgeschäfte abschließen
Clearstream: Clearstream hat eine neue rechtliche Rahmenvereinbarung für Repo-Geschäfte über drei Parteien (Triparty-Repos) entwickelt, um Marktteilnehmern die Möglichkeit zu bieten, einen einzigen Vertrag für mehrere Gegenparteien abzuschließen und das Zusammenbringen von Gegenparteien zu beschleunigen. Die „Clearstream Repurchase Conditions“ (CRC), eine Rahmenvereinbarung nach luxemburgischem Recht, ermöglicht Kunden, mit den Gegenparteien ihrer Wahl bereits innerhalb von wenigen Tagen Geschäfte abzuschließen.

Die CRC enthalten die meisten wichtigen Bestimmungen der derzeitigen branchenstandardisierten Repo-Vereinbarungen. Der Vertrag eröffnet Partnern von Repo-Geschäften die Möglichkeit, ihren Geschäftsbedarf im Hinblick auf die Anzahl und den Umfang von Geschäften mit einer Gegenpartei schnell aufzubauen, bevor sie sich dazu entschließen, zusätzliche Maßnahmen durchzuführen, die erforderlich wären, um andere gegenseitige Pensionsgeschäfte einzugehen.

Es hat sich bereits gezeigt, dass die CRC für neue Teilnehmer im Repo-Markt von besonderem Interesse sind, die derzeit durch den bestehenden langwierigen Vertragsverhandlungsprozess abgeschreckt werden. Die CRC sind für Kunden auf der Banken- und Unternehmensseite erhältlich und dürften auch für Unternehmen interessant sein, die Pensionsgeschäfte zur Sicherung ihrer Finanzierung eingehen und dann ggf. die erhaltene Sicherheit dazu verwenden, die Nachschussforderungen für außerbörsliche (OTC) Derivate mit Clearingmitgliedern oder CCPs abzudecken.

Laut Stefan Lepp, Head of Global Securities Financing bei Clearstream, handelt es sich bei den CRC um eine innovative Rahmenvereinbarung, die neuen Akteuren dazu verhilft, die Sicherheitsvorteile des Dreiparteien-Repo-Marktes kennenzulernen. „Es hat Kunden gegeben, die den geplanten Einstieg in den Repo-Markt aufgegeben haben, weil die Verhandlung bilateraler Vereinbarungen mit jeder ihrer potenziellen Gegenparteien zu viel Zeit in Anspruch nahm. Die CRC wurden daher entwickelt, um eine innovative, ausgefeilte und vereinfachte Vereinbarung zur Verfügung zu stellen, die einen praktischen Rahmen bietet, um die stark wachsende Nachfrage auf dem Markt zu befriedigen, die mit der Einführung neuer Marktsegmente im Repo-Markt einhergeht“, so Lepp weiter.

Hierbei handelt es sich um die jüngste Initiative von Clearstream in ihrem stetigen Bemühen um einen einfachen und optimierten Zugang zum Repo-Markt über drei Parteien. Zu Beginn dieses Jahres hatte Clearstream eine strategische Partnerschaft mit der elektronischen Handelsplattform 360T bekanntgegeben, die einen breiten Kundenstamm – hauptsächlich Firmenkunden – bedient, sowie mit Bloomberg zur Automatisierung der Bestätigung und Bearbeitung von Dreiparteien-Repo-Geschäften über die Terminals von Bloomberg.

Durch das hohe Maß an Sicherheit und Effizienz stellen Dreiparteien-Repos für viele Institutionen innerhalb und außerhalb des Finanzsektors ein beliebtes Geldmarktinstrument dar. Die Gegenparteien von Repos vereinbaren ihre Geschäftsbedingungen und können dann einen Repo-Dreiparteien-Agenten wie Clearstream nutzen, der sämtliche Nachschuss-Vereinbarungen wie automatisierte Allokation, Substitution und Optimierung durchführen kann.

Der weltweit führende Global Liquidity Hub von Clearstream umfasst eine innovative, umfassende und flexible Produktpalette für das Sicherheitenmanagement und die Wertpapierleihe für weltweite Unternehmen innerhalb und außerhalb des Finanzsektors. Der Global Liquidity Hub wurde 2009 eingeführt und bietet Kunden durch seine offene Architektur die größte Anzahl von Geschäftsmöglichkeiten.

Die Kunden von Clearstream profitieren von automatischen Sicherheitenbewegungen mit zentralen Gegenparteien wie Eurex Clearing, LCH.Clearnet Ltd und Oslo Clearing und können Sicherheiten an ausgewählte Zentralbanken – der Bundesbank, der Federal Reserve Bank of New York und der Banque centrale du Luxembourg – verpfänden.

Der Global Liquidity Hub umfasst einen Sicherheitenpool mit Außenständen von fast 600 Milliarden EUR (wöchentlicher Durchschnitt), ein Netzwerk von über 500 aktiven Gegenparteien sowie mehreren zugehörigen Teilbereichen: Liquidity Hub GO (Global Outsourcing), ein ausgelagerter Sicherheitenmanagementdienst, der inländische Marktinfrastrukturen unterstützt; Liquidity Hub Connect, ein Sicherheitenmanagementdienst für Depotbanken; Liquidity Hub Collect, eine Kooperation mit zahlreichen Handelsplätzen und elektronischen Plattformen sowie Liquidity Hub Select, der maßgeschneiderte Produkte für Kunden auf der Käuferseite anbietet.

Über Clearstream

Clearstream ist der Anbieter von Nachhandelsdiensten und weltweiter Liquidität innerhalb der Gruppe Deutsche Börse. Als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von rund 11,7 Billionen EUR ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (Central Securities Depository, CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit.

Medienkontakt

Hazel Daniells, +352-243-32272
hazel.daniells@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.clearstream.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik