Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geschäftszahlen von Clearstream für April 2014

12.05.2014

Im Kundenauftrag verwahrtes Vermögen steigt im April um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat / Weiterer Wachstum der Geschäftsbereiche Verwahrung, Abwicklung, Sicherheitenmanagement und Investmentfondsgeschäft / Stefan Lepp: „Bestätigung unserer Sicherheitenstrategie, die mit dem Start von TARGET2-Securities noch einmal bekräftigt werden wird.“

Clearstream: Geschäftsbereich 1: Verwahrung („Custody“)

Der Wert des im Kundenauftrag verwahrten Vermögens verzeichnete im April 2014 einen Anstieg um 5 Prozent auf 12,1 Billionen Euro im Vergleich zu 11,6 Billionen im Vorjahresmonat.

Der Wert der von Clearstream im Rahmen des Geschäfts als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) verwahrten Wertpapiere stieg um 4 Prozent von 6,1 Billionen Euro im April 2013 auf 6,4 Billionen Euro im April 2014.

Inländische deutsche Wertpapiere in Verwahrung beim nationalen Zentralverwahrer (Central Securities Depository, CSD) verzeichneten einen Anstieg um 5 Prozent von 5,4 Billionen Euro im April 2013 auf 5,7 Billionen im April 2014).

Der Wert des im Kundenauftrag verwahrten Vermögens bezüglich der inländischen und internationalen Geschäfte stieg insgesamt auf 12,1 Billionen Euro von Jahresbeginn bis April 2014, im Vergleich zu 11,4 Billionen Euro im Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einem Anstieg von 5 Prozent.

Geschäftsbereich 2: Abwicklung („Settlement“)

Die Zahl der internationalen abgewickelten Transaktionen lag insgesamt bei 3,58 Millionen im April 2014 verglichen mit 3,49 Millionen im April 2013, was einem Anstieg von 2 Prozent entspricht. Bei den internationalen Transaktionen handelte es sich bei 84 Prozent um außerbörsliche Transaktionen, 16 Prozent waren Börsentransaktionen.

Die Zahl der abgewickelten Transaktionen auf dem deutschen Inlandsmarkt lag bei 6,5 Millionen, 4 Prozent weniger als im April 2013 (6,75 Millionen). Von diesen inländischen Transaktionen stammen 63 Prozent aus dem börslichen und 37 Prozent aus dem außerbörslichen Handel.

Die Zahl der gesamten Abwicklungstransaktionen (aus dem börslichen und aus dem außerbörslichen Handel), die in den deutschen (CSD) und internationalen (ICSD) Märkten abgewickelt wurden, stieg von Jahresbeginn bis April 2014 um 7 Prozent auf 43,2 Millionen, im Vergleich zu 40,5 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der Investmentfondsbereich trug zum Wachstum im internationalen Geschäft bei, da die Abwicklungstransaktionen in diesem Bereich um 13 Prozent angestiegen sind.

Geschäftsbereich 3: Globale Wertpapierleihe und Sicherheitenmanagement („Global Securities Financing“)

Für den Geschäftsbereich Global Securities Financing (GSF) belief sich das durchschnittliche monatliche Volumen im April 2014 auf 589,8 Milliarden Euro. Insgesamt wurde im Servicegeschäft, das die Bereiche Triparty Repo, Wertpapierleihe und Sicherheitenmanagement („Collateral Management“) umfasst, ein Anstieg von 1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat verzeichnet (April 2013: 583,8 Milliarden Euro).

Das durchschnittliche monatliche Volumen von Jahresbeginn bis April 2014 lag mit 582,5 Milliarden Euro um 3 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums von 568 Milliarden Euro.

Geschäftsbereich 4: Investmentfondsgeschäft („Investment Funds Services“)

Im Bereich Investment Funds Services (IFS) wurden im April 2014 0,69 Millionen Transaktionen bearbeitet. Dies entspricht einem Anstieg von 5 Prozent gegenüber April 2013 (0,66 Millionen).

Die Zahl der Transaktionen von Jahresbeginn bis April 2014 lag mit 2,93 Millionen um 13 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums (2,59 Millionen).

Kommentar:
Stefan Lepp, Mitglied des Vorstands von Clearstream und Head of Global Securities Financing, sagte: „Wir befinden uns weiterhin auf dem Weg, unsere Produkte und Dienstleistungen an eine Welt mit TARGET2-Securities anzupassen. Vor allem das Sicherheitenmanagement wird von der zukünftigen europäischen Marktlandschaft profitieren: T2S erschafft einen europaübergreifenden Liquiditätspool und wird das reibungslose Übertragen von Sicherheiten innerhalb dieser harmonisierten Umgebung vereinfachen. Unsere Strategie verfolgt das Ziel, die Leitungen zu T2S und anderen Sicherheitenpools zu legen; in den USA etwa erleichtert unsere verbesserte Abwicklungsverbindung mit erweiterten Fristen unseren Kunden die Übertragung von Vermögen und Sicherheiten. Unsere Sicherheitenmanagement-Lösungen sind in Brasilien, Australien, Südafrika und Spanien verfügbar und in Singapur, Kanada und Norwegen machen wir Fortschritte - weitere Märkte werden folgen. Der Anstieg in unserem monatlichen Volumen bestätigt das Vertrauen, das unsere Kunden in unsere Sicherheitenstrategie setzen, die sich erst mit dem Start von T2S voll auszahlen wird.”

Geschäftszahlen von Clearstream für April 2014

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com
http://www.clearstream.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics