Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster ETF mit internationaler Wertpapierstruktur auf Xetra gestartet

11.03.2014

Neuer iShares ETF bildet EURO STOXX 50 ex-Financials Index ab

Seit Dienstag ist der iShares EURO STOXX 50 ex-Financials UCITS ETF des Emittenten iShares im XTF-Segment der Deutschen Börse handelbar. Bei dem neuen ETF handelt es sich um den ersten ETF, der über eine internationale Wertpapierstruktur begeben wird.

Die Abwicklung von Geschäften an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgt hierbei unter Nutzung internationaler Abwicklungsstrukturen von Clearstream Banking. Mit der neuen Struktur soll die Effizienz von grenzüberschreitenden Geschäften und die Liquiditätsbereitstellung durch internationale Handelsteilnehmer weiter erhöht werden.

Der iShares EURO STOXX 50 ex-Financials UCITS ETF bietet Zugang zu den größten Aktien in der Eurozone, ohne jedoch Unternehmen einzuschließen, die der Finanzdienstleistungsbranche zuzuordnen sind. Die Gewichtung des Index erfolgt auf Grundlage der Freefloat-Marktkapitalisierung.

„Wir freuen uns, den ersten iShares ETF mit internationaler Wertpapierstruktur im XTF-Segment begrüßen zu dürfen“, sagte Dr. Martin Reck, Managing Director Cash Market bei der Deutschen Börse. „Die neue Abwicklungsstruktur kann einen bedeutenden Beitrag zur Steigerung der Effizienz im grenzüberschreitenden ETF-Handel leisten. Marktteilnehmer profitieren zudem von einem erweiterten Angebot verfügbarer Nachhandelsmodelle an Europas führendem Handelsplatz für ETFs.“ 

Michael Grüner, Leiter Vertrieb bei iShares in Deutschland, Österreich und Osteuropa, sagt: „Eine internationale Wertpapierstruktur ermöglicht es, dass der Handel von ETF-Anteilen besonders effizient abgewickelt wird. Das fördert eine erhöhte Liquidität, reduziert die Kosten und verbessert somit langfristig die Bedingungen für das weitere Wachstum des europäischen ETF-Marktes.“ 

ETF Name: iShares EURO STOXX 50 ex-Financials UCITS ETF

Anlageklasse: Aktienindex-ETF

ISIN: IE00BD5J2G21

Gesamtkostenquote: 0,20 Prozent

Ertragsverwendung: thesaurierend

Benchmark: EURO STOXX 50® ex-Financials Index 

Das Produktangebot im XTF-Segment der Deutschen Börse umfasst derzeit insgesamt 1.013 börsengelistete Indexfonds. Mit dieser Auswahl und einem durchschnittlichen monatlichen Handelsvolumen von 10 Mrd. Euro ist Xetra der führende Handelsplatz für ETFs in Europa. 

Xetra® und XTF® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. 

Ansprechpartner für die Medien:

Andreas von Brevern

Tel. +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik