Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EEX und Eurex starten neues Anreizmodell für CO2 Spot- und Terminmarkt

24.08.2011
Die European Energy Exchange (EEX) und Eurex Exchange führen ab dem 1. September 2011 ein neues Anreizmodell für den Emissionsrechtemarkt ein, mit dem der CO2-Marktplatz der EEX im Wettbewerb mit anderen Handelsplattformen gestärkt werden soll. Das Modell zielt insbesondere auf den Sekundärhandel ab und soll die Attraktivität der an der EEX handelbaren Preise steigern (enge Spreads) und die Liquidität erhöhen.
Das künftige Anreizmodell sieht zwei Volumengrenzen vor: Wenn das monatliche Volumen eines Handelsteilnehmers die Marke von 2 Millionen Tonnen CO2 bzw.
die Marke von 4 Millionen Tonnen CO2 überschreitet, qualifiziert sich das betreffende Unternehmen zu einer Auszahlung in Höhe von 10.000 Euro bzw.

20.000 Euro.

Die Auszahlung der Prämie erfolgt dann pro Monat an maximal drei Handelsteilnehmer, die die jeweils höchsten Volumen oberhalb der festgelegten Grenzen umgesetzt haben. In die Betrachtung einbezogen werden alle Produkte des Sekundärhandels am Spotmarkt für EU Emissionsberechtigungen (EUA) und am Terminmarkt für EUA und Certified Emission Reductions (CER).

Alle Handelsteilnehmer, die für den Spot- und Terminmarkt für Emissionsrechte zugelassen sind, werden automatisch bei dem Prämienmodell berücksichtigt. Ausgenommen sind die Market Maker, für die EEX und Eurex Exchange ein separates Anreizmodell anbieten.

EEX und Eurex Exchange bieten ihren Teilnehmern eine Plattform zum Handel mit EUA-Futures, CER-Futures und Optionen auf EUA-Futures. Im Rahmen dieser Kooperation, die im Dezember 2007 startete, können Eurex-Teilnehmer über ihre bestehende Infrastruktur und einen vereinfachten Zulassungsprozess die an der EEX gelisteten CO2-Terminprodukte handeln.

Ansprechpartner für die Medien:

European Energy Exchange AG,
Katrin Berken,
Telefon: +49 341 21 56 - 202,
E-Mail: katrin.berken@eex.com
Eurex Group, Heiner Seidel,
Telefon: +49 69 2 11-1 15 00,
E-Mail: heiner.seidel@eurexchange.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Anreizmodell Auszahlung CO2 EEX EUA-Futures Eurex Handelsteilnehmer Sekundärhandel Terminmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe

23.04.2018 | Förderungen Preise

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics