Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse erwirbt Anteil an ID’s RFQ-hub

09.11.2010
Bestandteil der Strategie der Deutschen Börse, die Präsenz in außerbörslichen Marktsegmenten zu stärken/ Transaktionsabwicklungssystem von RFQ-hub verschafft institutionellen Anlegern Vorhandelspreistransparenz bei Aktien- und Terminmarktgeschäften

Die Deutsche Börse AG hat heute bekannt gegeben, dass sie eine Minderheitsbeteiligung an ID’s SAS (Investors Derivatives solutions) erworben hat.

Das in Paris ansässige Unternehmen ist auf die Entwicklung und Vermarktung integrierter Online-Technologien für Buy-Side und Sell-Side-Firmen spezialisiert. Mit dieser Akquisition stärkt die Deutsche Börse ihre Präsenz im Bereich Vorhandelspreistransparenz im Aktien- und Derivatehandel für institutionelle Anleger.

Der Beteiligungsvertrag wurde letzte Woche unterzeichnet, die Deutsche Börse bezahlt für ihren Anteil einen einstelligen Millionenbetrag in Euro.

Das von ID’s entwickelte System RFQ-hub ermöglicht bilaterale oder an mehrere Händler gerichtete Requests-for-Quotes (RFQ) von Buy-Side-Vermögensverwaltern für Aktien- und Derivategeschäfte. Lanciert wurde der Service im April 2009, derzeit wird RFQ-hub unter anderem von mehr als zehn der größten Aktienderivatehändler/-broker unterstützt.

Die Software von RFQ-hub macht Handelsprozesse effizienter, indem sie auf elektronischem Weg die Übertragung und den Erhalt miteinander konkurrierender handelbarer Quotes erleichtert.

Dadurch werden Preistransparenz und Ausführung von börslich getätigten, flexiblen und außerbörslichen, bilateralen Transaktionen verbessert.
Buy-Side-Unternehmen werden dabei unterstützt, Aufträge bestmöglich (Best
Execution) auszuführen und damit den Anforderungen der MiFID gerecht zu werden.
„Die Beteiligung an RFQ-hub verdeutlicht unseren Ansatz, schnell und flexibel auf Veränderungen innerhalb unserer Branche zu reagieren. Wir unterstützen die Selbstverpflichtung der G20-Staaten, für mehr Stabilität und Sicherheit der Finanzmärkte, vor allem der OTC-Märkte, zu sorgen. Als regulierte Börse und

Clearinghaus bieten wir transparente Ausführungs-, Verarbeitungs- und Clearingdienstleistungen und identifizieren uns mit dem Ziel der Aufsichtsbehörden, die Finanzmärkte transparenter zu gestalten. Bei der Umsetzung dieses Ziels bildet RFQ-hub einen wichtigen Bestandteil, speziell für unsere Buy-Side-Teilnehmer“, sagte Peter Reitz, Managing Director Business Development bei der Deutschen Börse.

„Wir freuen uns sehr über den Geschäftsabschluss mit einem strategisch so wichtigen Marktteilnehmer und werten diese Beteiligung als klare Bestätigung unseres Geschäftsmodells, das wir in den letzten zwei Jahren kontinuierlich optimiert haben. Mit vereinten Kräften und in Zusammenarbeit mit unseren Buy-Side- und Sell-Side-Akteuren wollen wir im neuen aufsichtsrechtlichen Umfeld Branchenstandards setzen“, erklärte David Sagnier, CEO und President von ID’s.

„Wir erleben derzeit verschiedene Änderungen beim Umgang mit Derivaten infolge des geplanten MiFID Reviews, für die wir gewappnet sein wollen. RFQ-hub soll uns dabei unterstützen. Zudem bietet die Lösung auch eine Reihe sehr nützlicher Berichtstools, die die Analyse und das Management unserer Geschäftsbeziehungen mit unseren Gegenparteien weiter verbessern“, sagte Eric Böss, CFA, Director, Global Head of Derivatives bei RCM Allianz Global Investors.

Ansprechpartner für die Medien:
Deutsche Börse:
Heiner Seidel, Tel: +49-(0) 69-2 11-1 15 00,
heiner.seidel@deutsche-boerse.com
ID's RFQ-hub:
David Sagnier, Tel: +331 8283 7013,
david.sagnier@rfq-hub.com
Über ID’s
ID's (Investors Derivatives solutions) ist ein unabhängiges Software- und Computer-Dienstleistungsunternehmen, dessen Management-Team über 40 Jahre Berufserfahrung sowohl im Bereich Buy-Side als auch Sell-Side verfügt. Mit der von ID’s entwickelten und vermarkteten Software-Lösung RFQ-hub bietet das Unternehmen eine Plattform, auf der bilaterale Quote-Requests für börslich und außerbörslich gehandelte Derivate, Wandelanleihen und Exchange Traded Funds gleichzeitig an verschiedene Händler gerichtet werden können. Zudem erhalten Buy-Side-Akteure über das System Interessenbekundungen über handelbare Derivate und Transaktionscharts. RFQ-hub ist ein verlässliches Analysetool zur Erstellung statistischer Informationen, das Brokern die Überprüfung ihrer Geschäfte und die Pflege von Kundenbeziehungen erleichtert.
Über Deutsche Börse Group
Die Gruppe Deutsche Börse ist ein weltweit führender Dienstleister für die Wertpapierindustrie mit einem Produkt- und Dienstleistungsangebot für Emittenten, Investoren, Intermediäre und Datenvendoren. Dabei deckt die Gruppe die gesamte Prozesskette vom Handel über Clearing bis zu Settlement und der Wertpapierverwahrung ab. Darüber hinaus bietet die Deutsche Börse Marktdaten, Indizes und Analysen an und ist Dienstleister für Entwicklung und Betrieb von IT-Systemen.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Besser lernen dank Zink?

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen