Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream bietet Anlegern über Vestima direkten Zugang zu ETFs

13.01.2014
PIMCO Covered Bond Source UCITS ETF als erster aktiv gemanagter ETF mit täglicher Kursfeststellung zum „Nettoinventarwert“ (NIW) auf Vestima verfügbar/Effizienzvorteile: Investoren können nun Anteile an diesem ETF auf die gleiche Weise kaufen und verkaufen wie Anteile von Investmentfonds/ETF ab dem 13. Januar 2014 auch an der deutschen Börse gehandelt/Weiterer Meilenstein für Clearstream in seinem Bestreben, die Ausgabe und Verarbeitung von ETFs effizienter zu gestalten

Clearstream: Clearstream – ein Unternehmen der Gruppe Deutsche Börse – bietet Investoren über Vestima, die größte globale Fondsverarbeitungsplattform, erstmals einen direkten Zugriff auf einen aktiv gemanagten PIMCO Source ETF (börsengehandelten Fonds).

Der PIMCO Covered Bond Source UCITS ETF ist ab dem 13. Januar 2014 bei Deutsche Börse notiert und der erste ETF, der auf Vestima zu dem bei Börsenschluss ermittelten Nettoinventarwert (NIW) direkt verfügbar ist. Dadurch wird der Zugang zu diesem Fond erweitert. Anleger können nun über Vestima direkt Anteile an diesem ETF in derselben Weise wie Anteile an einem Investmentfonds kaufen und verkaufen und profitieren dadurch von der bewährten Effizienz von Vestima.

ETFs erfreuen sich weiter einer wachsenden Beliebtheit, da Anleger die einzigartigen Merkmale dieser Instrumente zunehmend schätzen und davon profitieren.

Dazu Howard Chan, Vice President und Product Manager für PIMCOs ETF-Produkte in der Region EMEA: „ETFs sind allgemein als überaus attraktive Instrumente für private wie auch für institutionelle Anleger anerkannt. Die Verfügbarkeit auf Vestima bietet künftig einer größeren und neuen Gruppe von Anlegern Zugang zu diesem ETF. Vestima vereinfacht die Orderausführung und Abwicklung für Investoren, die in ihren Anlageportfolios sowohl auf ETFs als auch auf Investmentfonds setzen.“

Philippe Seyll, Vorstandsmitglied und Head of Investment Funds Services bei Clearstream, erklärte: „Wir freuen uns, den ersten aktiv verwalteten Covered Bond ETF, der im Übrigen von PIMCO verwaltet wird, über unsere Plattform Vestima zur Verfügung stellen zu können, die Investoren aktuell Zugang zu mehr als 125.000 Investmentfonds bietet. Unser Ziel ist es, Investoren einen standardisierten Prozess für alle ihre Fondstransaktionen zu bieten – von Investmentfonds über ETFs bis hin zu Hedgefonds. Dies ist nun durch die Nutzung ein und derselben Plattform möglich.“

Clearstream arbeitet gegenwärtig mit zahlreichen ETF-Promotern daran, nach dem Vorbild der Lancierung des PIMCO Source ETF einen direkten Zugriff auf ein breiteres Spektrum von ETFs bereitzustellen.

Der verbesserte Zugriff auf ETFs über Vestima ist ein Element von Clearstream’s Bestrebungen, die Effizienz bei der Emission und Verarbeitung von ETFs zu verbessern. Die kürzlich erfolgte Bekanntgabe der Zusammenarbeit mit Capita Asset Services, die mehr Sicherheit und rationellere Abläufe für grenzüberschreitende Transaktionen mit irischen ETFs auf dem deutschen Markt zum Ziel hat, ist ein weiterer wichtiger Meilenstein.

Über Clearstream

Clearstream ist ein Unternehmen der Gruppe Deutsche Börse und einer der führenden Anbieter von Investmentfondsdienstleistungen weltweit. Auf Vestima, der Plattform zur Auftragsverarbeitung, sind über 125.000 Investmentfonds registriert und werden jährlich über 8 Millionen Abwicklungsanweisungen verarbeitet. Das Unternehmen leistet zudem den größten Beitrag zur Standardisierung der Fondsverarbeitung weltweit.

Der neue Direktzugriff auf ETFs über Vestima ergänzt die bestehenden Lösungen von Clearstream zur Abwicklung und Verwahrung von ETFs. Clearstream unterstützt bereits vollständig die Abwicklung und Verwahrung von ETFs über die eigene Plattform und Verbindungen zu 53 Inlandsmärkten. Darüber hinaus vereinfacht Clearstream den Börsenhandel mit fast 4.000 Fonds, von denen knapp über 1.000 ETFs sind. Mit Vestima als Zugangspunkt können Anleger in Europa, Amerika und Asien bereits jetzt Fondsanteile so mühelos an der Börse kaufen und verkaufen wie Aktien.

Clearstream stellt die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Funds Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von rund 12 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Ansprechpartner
Susanne Zorn, +352-243-32270
susanne.zorn@clearstream.com
Über PIMCO
PIMCO ist eine der weltweit führenden Investmentgesellschaften und verwaltet Kundengelder im Volumen von insgesamt 1,5 Billionen Euro (Stand: 30. September 2013). Das 1971 gegründete Unternehmen verwaltet Anlagegelder für Millionen von Kunden weltweit. Im Januar 2012 wurde die PIMCO Deutschland GmbH mit Sitz in München gegründet.
PIMCO ist als Berater und Investmentmanager für institutionelle Investoren wie Pensionskassen, Versicherungsgesellschaften, Zentralbanken, Unternehmen und wohltätige Organisationen tätig. PIMCO bietet heute eine breite Palette an Anlagelösungen in zahlreichen Asset-Klassen an. PIMCO ist in Nordamerika, Europa, Asien und Australien vertreten.

Seit dem Jahr 2000 gehört PIMCO zur Allianz-Gruppe.

Bei PIMCO Source ETFs handelt es sich um eine Reihe von aktiv verwalteten und „intelligenten passiven“ Indexstrategien, die Anlegern effiziente Engagements in einer Vielzahl von Sektoren und geografischen Regionen mit unterschiedlichen Anlagezielen ermöglichen.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.pimco.de
http://www.clearstream.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Clearstream Deutsche Börse ETF Emission Inlandsmärkte PIMCO Vestima Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index startet gut ins neue Jahr
22.02.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung
19.02.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics