Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Monster Employment Index Deutschland: Stimmungsaufschwung schafft Jobs

08.05.2007
Nachfrage nach Führungskräften steigt stark an

Mit 121 Punkten liegt der Monster Employment Index im April fünf Punkte über dem Wert des Vormonats und erreicht damit den höchsten Stand seit August 2006. Nahezu alle Branchen in Deutschland verzeichnen eine steigende Nachfrage nach Arbeitskräften. Den stärksten Zuwachs wies mit einem Plus von zwölf Punkten der Produktionssektor auf. Auch der Bank-, Finanz- und Versicherungssektor steht erneut gut da: Hier ging der Index im April um zehn Punkte nach oben.

Die Transport- und Logistikbranche konnte nach einem immensen Rückgang im Vormonat einen Zuwachs von sechs Indexpunkten verbuchen. Lediglich in den Bereichen Forschung & Entwicklung sowie im Gesundheitswesen ging die Nachfrage am Online-Stellenmarkt zurück.

Am deutlichsten macht sich der Aufschwung bei den Stellenangeboten für Führungskräfte bemerkbar: Hier kletterte der Index um zwölf Punkte nach oben. Und auch im gewerblichen Bereich zieht der Arbeitsmarkt an. Anlagen- und Maschinenbediener sowie Techniker waren im April besonders gefragt. Auch das Angebot für Service- und Verkaufskräfte stieg zum zweiten Mal in Folge an, der Index legte in dieser Berufsgruppe um neun Punkte zu.

Die Ergebnisse des Monster Employment Index für die vergangenen 14
Monate:
Apr 07 Mär 07 Feb 07 Jan 07 Dez 06 Nov 06 Okt 06
121 116 117 117 118 118 119
Sep 06 Aug 06 Jul06 Jun 06 Mai 06 Apr 06 Mär06
119 121 119 115 115 112 113
Davide Villa, CEO der Monster Worldwide Deutschland GmbH: "Der Monster Employment Index signalisiert deutlich, dass der Arbeitsmarkt wieder anzieht. Gestützt wird diese erfreuliche Entwicklung, wie zuletzt auch durch den Ifo-Geschäftsklimaindex signalisiert, von einem immer robuster werdenden Aufschwung. Die positive Stimmung in Deutschland beflügelt den Arbeitsmarkt und schafft neue Jobs - sowohl für Professionals als auch im gewerblichen Bereich."

Nachfrage steigt weiterhin in allen Regionen

Regional betrachtet verzeichnete Baden-Württemberg mit neun Punkten das stärkste Plus. In den Regionen Nordrhein-Westfalen, Bremen und Niedersachsen sowie Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern kletterte der Index jeweils um sechs Punkte nach oben. Gefragt waren vor allem Fachkräfte im Bank-, Finanz- und Versicherungssektor, im Tourismus und im verarbeitenden Gewerbe.

Die Ergebnisse des Monster Employment Index für April im europäischen
Vergleich:*
Frankreich 148 (+9)
Deutschland 121 (+5)
Niederlande 191 (+6)
Schweden 171 (+8)
Großbritannien 141 (-9)
Europa 133 (+3)
* Die in Klammern angegebene Zahl gibt die Veränderung zum Vormonat in Indexpunkten wieder.
Weiterführende Informationen zum Monster Employment Index finden
Sie im Internet unter:
http://www.monsterworldwide.com/Press_Room/MEI_GE_de.asp
Über Monster Deutschland
Monster Deutschland (www.monster.de) ist ein führendes Karriere-Portal im Internet mit einem umfassenden Service- und Informationsprogramm rund um Beruf und Karriere. Firmensitz der Monster Worldwide Deutschland GmbH ist Bad Homburg bei Frankfurt/Main. Die Monster Worldwide Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Inc. mit Sitz in New York, seit 1994 im Bereich Online-Rekrutierung aktiv und eines der weltweit größten Stellen-Portale im Internet. Monster ist weltweit in mehr als 38 Ländern präsent. Monster Worldwide (NASDAQ: MNST) hat weltweit 5.000 Mitarbeiter und ist in den Aktienindizes S&P 500 und NASDAQ-100 gelistet.

Alexandra Güntzer | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.monster.de

Weitere Berichte zu: Employment Indexpunkt Versicherungssektor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung