Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Börsen haben im zweiten Quartal die Nase vorn

11.07.2006
  • Emissionsvolumen mehr als verdoppelt gegenüber dem ersten Quartal
  • Deutlicher Rückgang an den US-Märkten
  • Deutsche Börse liegt nach PwC-Analyse in Europa hinter Euronext und Londoner Aktienmarkt

Europas Aktienmärkte haben im zweiten Quartal 2006 deutlich mehr Börsengänge verzeichnet als zu Jahresbeginn und die US-Börsen gemessen am Emissionsvolumen klar hinter sich gelassen. Wie aus der vierteljährlich erscheinenden Analyse "IPO Watch Europe" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) hervor geht, stieg die Zahl der Erstnotierungen (Initial Public Offering - IPO) an den europäischen Börsen auf 187, gegenüber 126 IPOs zwischen Januar und März und 176 im zweiten Quartal 2005. Das Emissionsvolumen kletterte von knapp 9,1 Milliarden Euro im ersten Quartal auf gut 19,4 Milliarden Euro und übertraf auch den Vergleichswert des Vorjahres von knapp 11,5 Milliarden Euro. "Damit haben die europäischen Börsen die US-Märkte im zweiten Quartal wieder deutlich hinter sich gelassen", so Volker Fitzner, Partner bei PwC im Bereich Advisory. An NYSE, Nasdaq und Amex gingen im zweiten Quartal 51 Unternehmen mit einem Emissionsvolumen von knapp 8,3 Milliarden Euro. Zu Jahresbeginn hatten die US-Börsen mit 56 IPOs und einem Volumen von gut 9,9 Milliarden Euro erstmals seit drei Quartalen die Spitzenposition vor Europa eingenommen.

Deutsche Börse hinter Euronext und London auf Rang drei

Amtlicher / Geregelter Markt sowie Entry Standard der Deutschen Börse kamen im zweiten Quartal auf 26 Neuemissionen beziehungsweise Notierungsaufnahmen nach elf zwischen Januar und März. Das Emissionsvolumen kletterte im Quartalsvergleich von knapp 470 Millionen auf über 2,8 Milliarden Euro, von denen gut eine Milliarde auf den Börsengang des Chemiekonzerns Wacker entfiel. Damit lag die Deutsche Börse in Europa hinter Euronext und der Londoner Börse auf dem dritten Rang: An der Gemeinschaftsbörse brachten 36 Börsengänge einen Erlös von über 4,1 Milliarden Euro. Die Londoner Börse, im ersten Quartal noch klar in Führung, verzeichnete von April bis Juni zwar 74 Erstnotierungen, das Emissionsvolumen sank jedoch um über 2,3 Milliarden auf knapp 3,7 Milliarden Euro. Die Borsa Italiana steigerte ihr Emissionsvolumen von 714 Millionen Euro in den ersten drei Monaten auf fast 2,6 Milliarden Euro. Allein die Erstnotiz des Raffineriekonzerns Saras, die im zweiten Quartal der größte Börsengang innerhalb Europas war, steuerte über zwei Milliarden Euro bei.

... mehr zu:
»Emissionsvolumen »IPO »PwC

Europa bleibt attraktiv für Emittenten aus Übersee

IPOs außereuropäischer Unternehmen spielten im zweiten Quartal eine deutlich geringere Rolle als in den ersten drei Monaten. Die 33 Börsengänge von Unternehmen mit Sitz außerhalb Europas brachten ein Emissionsvolumen von gut 1,7 Milliarden Euro und damit neun Prozent des Gesamtvolumens. Im ersten Quartal verzeichneten Europas Börsen demgegenüber 40 außereuropäische Erstemittenten mit einem Volumen von knapp 5,5 Milliarden Euro (60 Prozent des gesamten Emissionsvolumens).

Vor allem auf den Börsenplatz London wirkte sich diese Entwicklung negativ aus. Zwar entschieden sich mit 20 Unternehmen knapp zwei Drittel aller außereuropäischen Emittenten für ein Listing in London, allerdings erreichte das Emissionsvolumen lediglich 908 Millionen Euro. Im ersten Quartal hatten allein die Börsengänge des südkoreanischen Handelskonzerns Lotte Shopping und des russischen Telekommunikationsunternehmens Comstar United zusammen über 3,1 Milliarden Euro gebracht.

Die luxemburgische EuroMTF, die auf Emissionen außereuropäischer Unternehmen spezialisiert ist, verzeichnete hingegen weitere Zuwächse. Die Zahl der Erstnotierungen stieg im Quartalsvergleich leicht von 12 auf 13, das Emissionsvolumen sprang von 544 Millionen auf 811 Millionen Euro. Zu dieser Summe steuerte der Börsengang des taiwanischen Halbleiterherstellers Inotera Memories 353 Millionen Euro bei.

Ausblick: Rosneft-Börsengang kann Impulse geben

Die schwache Entwicklung der Aktienmärkte im Juni hat dem IPO-Markt zum Ende des zweiten Quartals einen Dämpfer versetzt. "Allerdings dürften bei einer Kurserholung viele der verschobenen Erstnotierungen nachgeholt werden. Positive Impulse sollten auch vom Milliarden-Börsengang des russischen Ölkonzerns Rosneft ausgehen", erwartet Fitzner. Rosneft will Mitte Juli in Moskau und London an die Börse gehen. Das Unternehmen schätzt das Emissionsvolumen auf umgerechnet rund 9,5 Milliarden Euro.

Die PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist in Deutschland mit 8.000 Mitarbeitern und einem Umsatzvolumen von rund 1,1 Milliarden Euro eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften. An 28 Standorten arbeiten Experten für nationale und internationale Mandanten jeder Größe. PwC bietet Dienstleistungen an in den Bereichen Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen (Assurance), Steuerberatung (Tax) sowie in den Bereichen Transaktions-, Prozess- und Krisenberatung (Advisory).

Dr. Volker Fitzner | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.pwc.com

Weitere Berichte zu: Emissionsvolumen IPO PwC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen

Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung

21.02.2017 | Seminare Workshops

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie