Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Private Equity in Hochstimmung

09.05.2006


Pressemitteilung zur 6. Handelsblatt Jahrestagung „Private Equity“ 9. und 10. Mai 2006, Frankfurt



„Der deutsche Beteiligungsmarkt befindet sich in absoluter Hochstimmung. Die dynamische Entwicklung an den Aktienbörsen, die besseren gesamtwirtschaftlichen Erwartungen und der nachlassende Abschreibungsbedarf haben die Mienen der Beteiligungsmanager aufgehellt. Das vom Bundesverband BVK und der KfW Bankengruppe gemeinsam ermittelte "German Private Equity Barometer" (GPEB) ist vor diesem optimistischen Hintergrund im ersten Quartal 2006 mit 63,2 Punkten zum zweiten Mal in Folge auf einen neuen historischen Höchstwert gestiegen.“ Diese positiven Aussichten waren gestern im Handelsblatt zu lesen und derart eingestimmt begann heute die 6. Handelsblatt Jahrestagung „Private Equity“ in Frankfurt am Main. Unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner (Wissenschaftliche Direktorin, Center for Entrepreneurial and Financial Studies an der Technischen Universität München) und der Moderation von Thomas U. W. Pütter (Chief Executive, Allianz Capital Partners und Vorsitzender der German Venture Capital Association e.V., BVK) startete die Paneldiskussion unter dem Motto: „Opportunity Germany – Big Deals versus Mid-Cap-Deals“.

... mehr zu:
»PE-Unternehmen


54 Milliarden Euro werden von der deutschen PE-Branche verwaltet - das sind 10 Milliarden mehr als im vergangen Jahr. Diese positive Bilanz zog Thomas U.W. Pütter in seiner Eingangsrede vor rund 180 Teilnehmern. Über drei Milliarden Euro Investitionen wurden 2005 getätigt, 21 Milliarden Euro seien heute im Portfolio, führte der BVK-Vorsitzende aus.

Bedeutungswandel Large-Cap

Dr. Hanns Ostmeier ging auf die Veränderungen des Begriffes „Large Cap“ ein: Was heute Mid-Cap sei, war früher Large-Cap. Wurden früher 800 Millionen Mark realisiert, so gehe es heute um zweistellige Milliardenbeträge. Als Gründe nennt der Blackstone-Geschäftsführer eine leichtere Verfügbarkeit der Fremdfinanzierungsmittel, vor allem in den Bereichen High-Yield und Senior-Debt. Während früher große Transaktionen überwiegend in den USA und UK stattfanden, könne nun ein Anstieg auch in Kontinentaleuropa beobachtet werden, führte Ostmeier weiter aus. Er geht von weiteren großen Large-Cap-Transaktionen aus.

Nico Helling, Geschäftsführer der Montagu Private Equity, wies darauf hin, dass Deutschland als wichtiges Wirtschaftsland gelte. Durch die großen Konzerne gäbe es gute Möglichkeiten, Unternehmenssparten und Randaktivitäten zu fördern. Für Helling ist Private Equity die Chance für Unternehmen, sich international aufzustellen und Wettbewerbsvorteile zu nutzen.

Fokus Mittelstand

Seit 40 Jahren sei die Deutsche Beteiligungs AG aktiv, erläuterte André Mangin, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Beteiligungs AG, und er habe in dieser Zeit mehr Mid-Cap-Deals als Large-Caps durchgeführt und zwar vorrangig für den Mittelstand. Ebenfalls als Partner des Mittelstandes sieht sich German Capital. Dr. Jürgen Diegruber, Managing Partner, hält eine Optimierung der Kapitalstruktur mittelständischer Unternehmen für notwendig. Für ihn sei bei den Deals nicht die Größe des Umsatzes, sondern das Investment entscheidend. German Capital finanziere sowohl Equity als auch Mezzanine, dadurch sei der Exitdruck für die geschlossenen Fonds geringer, erläuterte er.

7,5 Milliarden Dollar in Dachfonds verwalten Portfolio Advisors LLC. Nicolas von Schulenburg, Director, hält Deutschland zwar für einen interessanten Markt, allerdings seien die Renditen im internationalen Vergleich wenig attraktiv. Der Trend gehe zu paneuropäischen Fonds, führte von Schulenburg aus.

Gestalten statt Verwalten

Es sei eine wichtige Aufgabe der PE-Unternehmen, sich einzubringen und Gestaltungsmerkmale zu definieren, um verständlich zu machen, wie Private Equity funktioniere, betonte Ostermeier. Das Motto „Gestalten und Verwalten“ könne bereits in der Due Diligence festgelegt werden. Mangin wies darauf hin, dass proprietäre Deals eher selten seien, eher komme es zu limitierten Auktionen. Die Unternehmen möchten nicht als Übernahmeziel in der Presse erscheinen. PE-Unternehmen müssten sich durch ausgewiesene Industrieexpertise als interessanter Partner etablieren, meinte Magin weiter.

Auf die wichtige Rolle der Börse in Deutschland wies Ostermeier hin. Hohe Transparenz und bessere Kreditmöglichkeiten sorgten für einen attraktiven Exit-Markt. Auch wenn die Wertschaffung abhängig vom Unternehmen sei, sei die Arbeit des Investmentteams sehr wichtig, betonte Helling. Die Philosophie bei Montagu sei daher: Operatives Geschäft bleibt beim Management-Team. Von der Schulenburg weist dem Investor ebenfalls eine aktive Rolle zu, aber er müsse nicht zwingend in das Geschäft eingreifen. Es sei schwierig für das PE-Unternehmen, mehr Know-how zu haben, als der operative Manager. Früher sei es leichter gewesen, mit passivem Management Geld zu verdienen; das werde zunehmend schwieriger.

Deutschland – ein attraktiver Standort

Ein Grund für die geringe Investitionstätigkeit in Deutschland sei der hohe Track Reccord, aber die Entwicklung sei positiv, stellte von Schulenburg fest. Wichtig für Investoren sei laut Pütter, dass der deutsche Markt sowohl im Mid-Cap- als auch im Large-Cap-Bereich für Investoren sehr attraktiv sei.

Weitere Informationen:
Claudia Büttner
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
EUROFORUM Deutschland GmbH
Konzeption und Organisation für Handelsblatt-Veranstaltungen
Telefon: + 49 (0)2 11. 96 86-33 80
Fax: + 49 (0)2 11. 96 86-43 80
E-Mail: presse@euroforum.com

Jacqueline Jagusch M.A. phil. | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: PE-Unternehmen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index erreicht neuen Höchstwert
22.08.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitslosigkeit sinkt verhaltener
27.07.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik

21.08.2017 | Veranstaltungen

DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Chaos bei der Zellteilung – wie Chromosomenfehler in Krebszellen entstehen

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

23.08.2017 | Förderungen Preise

Winzige Spurenverunreinigungen, enorme Auswirkungen

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie