Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studieren auf Pump dank staatseigener Förderbank

07.04.2006


Attraktive Kreditzinsen und Tilgungspläne locken angehende Akademiker



Nach der beschlossenen Einführung von Studiengebühren in einzelnen Bundesländern bietet die staatseigene KfW-Förderbank ("Kreditanstalt für Wiederaufbau") mit sofortiger Wirkung ein günstiges Studienkredit-Angebot für Hochschulabsolventen an. Jeder, der unter 30 Jahre alt ist, ein Erststudium belegt und kein Bafög bekommt, kann unabhängig vom Einkommen der Eltern und vor allem der Studienleistungen das benötigte Geld beantragen. Diese Möglichkeit geht auf den Wunsch von Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) zurück. Ab dem Wintersemester 2006/2007 werden zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen pro Semester immerhin 500 Euro an Gebühren fällig.

... mehr zu:
»KfW »Kredit


Konkret zahlt die KfW zwischen 100 und 650 Euro monatlich für bis zu maximal zehn Semester aus. Die exakte Höhe kann der Antragsteller selbst bestimmen. Der aktuelle Zinssatz, der zwei Mal pro Jahr neu festgesetzt wird, beträgt 5,1 Prozent und wird garantiert 8,4 Prozent nicht übersteigen. Mit dem KfW-Antragsformular müssen sich die Studenten an den jeweils vor Ort zuständigen Vertriebspartner wenden - in Düsseldorf beispielsweise die Deutsche Apotheker- und Ärztebank. Auch einige Studentenwerke haben ihre Einwilligung zum Vertrieb der Kredite gegeben.

Das Interesse am Studium auf Pump ist offenbar enorm. "Konkrete Zahlen wollen wir nicht nennen. Aber bereits mehrere tausend Personen haben die benötigten Formulare ausgefüllt und suchen nun hoffentlich auch ihren zuständigen Vertriebspartner auf. Da nach dem Examen noch eine Karenzzeit von zwei Jahren gilt, in denen man nichts zurückzahlen muss, gerät auch keiner in eine Schuldenfalle, der nicht sofort einen Job findet", erläutert KfW-Sprecher Alexander Mohanty gegenüber pressetext. Derzeit liegt das Durchschnittsalter deutscher Hochschulabsolventen laut Statistischem Bundesamt bei immerhin 27,9 Jahren, weil viele der angehenden Akademiker durch Nebenjobs nicht genug Zeit haben, sich auf einen schnellen Abschluss zu konzentrieren. Der neue Kredit könnte hier für zusätzliche Beschleunigung sorgen.

Im Vergleich zu anderen Anbietern aus dem privaten Bankgeschäft wie Deutsche Bank oder Sparkasse gilt die KfW-Offerte aufgrund der flexiblen Rückzahlungsmodalitäten als besonders attraktiv: Für die komplette Tilgung ist eine Laufzeit zwischen fünf und 25 Jahren möglich. Schließlich muss die KfW als öffentliches Institut nicht nach Gewinnmaximierung streben. Dennoch weisen Verbraucherschützer darauf hin, dass es das grundlegende Ziel sein sollte, schuldenfrei ins Berufsleben zu starten und nicht zu leichtfertig einen Kredit aufzunehmen. Zuvor sollten erst alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, dies gilt speziell für die Suche nach geeigneten Stipendien.

Frank-Michael Rall | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.kfw-foerderbank.de

Weitere Berichte zu: KfW Kredit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik