Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei neue EasyETF-Produkte im XTF-Segment auf Xetra gestartet

10.02.2006


Weltweit erster ETF auf Nicht-Energie-Rohstoffindex in XTF handelbar/ Angebot um Indexfonds auf börsennotierte Immobilientitel erweitert

Die Deutsche Börse baut ihr XTF-Segment für börsennotierte Indexfonds (ETFs) weiter aus. Seit Freitag sind zwei neue EasyETF-Produkte der Emittenten AXA Investment Managers und BNP Paribas im XTF-Segment handelbar. Die neuen ETFs ermöglichen ein diversifiziertes Investment in Nicht-Energie-Rohstoffe und börsennotierte Immobilienaktien des Euroraums.

Mit dem EasyETF EPRA Eurozone (ISIN: LU0192223062) können private und institutionelle Anleger den FTSE EPRA / NAREIT Euro Zone Index, einen europäischen Benchmark-Index für börsennotierte Immobilienaktien nachbilden. Mit nur einem Produkt decken Anleger 37 Immobilienwerte des Euroraums ab, basierend auf der Indexmethodik der European Public Real Estate Association und der National Association of Real Estate Investment Trusts. Der Indexfonds bietet über die im Index vertretenen Titel Zugang zu Immobilienanlagen des Einzelhandels-, Büro- und Wohnsektors. Die jährliche Verwaltungsgebühr des EasyETF EPRA Eurozone beträgt 0,45%.

Das zweite Produkt, der EasyETF GSNE (ISIN: LU0230484932), bildet die Wertentwicklung von 18 Nicht-Energie-Rohstoffen in den vier Sektoren Landwirtschaft, Viehwirtschaft, Industriemetalle und Edelmetalle ab. Der EasyETF GSNE basiert auf dem Goldman Sachs Non-Energy Commodity Index (GSNE®) - einem Sub-Index des Goldman Sachs Commodity Index - und stellt den weltweit ersten börsengehandelten Indexfonds im Bereich der Nicht-Energie-Rohstoffe dar. Er ergänzt das mit dem EasyETF GSCI seit Mai 2005 bestehende Angebot an Rohstoff-ETFs im XTF-Segment der Deutschen Börse. Die jährliche Verwaltungsgebühr des EasyETF GSNE beträgt 0,45%.

"Der Handelsstart der beiden Produkte ist ein deutlicher Beleg für die Innovation und Vielseitigkeit des XTF-Segments der Deutschen Börse, Europas führendem Marktplatz für börsengehandelte Indexfonds", so Rainer Riess, Managing Director und Head of Stock Market Business Development der Deutschen Börse. "Durch das breite Spektrum an Anlagemöglichkeiten im XTF-Segment können Anleger in eine Vielzahl von Aktien-, Renten- und Rohstoffindizes investieren und sich branchen-, stil- und regionenspezifisch sowohl in Schwellen- als auch Industrieländern engagieren".

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: EPRA ETF EasyETF-Produkt GSNE Indexfond XTF-Segment

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie