Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BGA zum BIP: Außenhandel in 2005 Wachstumsmotor

12.01.2006

"Seit 2001 wuchs die deutsche Wirtschaft nur um durchschnittlich 0,7 Prozent im Jahr. Nur vor diesem Hintergrund ist das Ergebnis, dass das Bruttoinlandsprodukt 2005 um 0,9 Prozent gestiegen ist, überdurchschnittlich. Dabei gäbe es konjunkturelle Impulse genug für mehr Wachstum. Deutschland profitiert wie kein anderes Land von der seit drei Jahren expandieren Weltwirtschaft. Trotzdem lösen diese Effekte kein nachhaltiges Wachstum aus", erklärte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), heute in Berlin anlässlich der Veröffentlichung der Ergebnisse zum Bruttoinlandsprodukt durch das Statistische Bundesamt.

"Am deutlichsten wird dies auf unserem Arbeitmarkt. Der Anstieg der Arbeitsproduktivität geht immer noch zu einem großen Teil darauf zurück, dass nicht wettbewerbsfähige Unternehmen und Arbeitsplätze vom Markt gedrängt wurden. Neue Arbeitsplätze in nennenswertem Umfang werden erst dann geschaffen, wenn ein Produktivitätsanstieg darauf zurückgeht, dass Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit durch den Einsatz neuer Technologie oder besser qualifiziertes Personal steigern konnten", so Börner weiter.

Das Bruttoinlandsprodukt stieg im Jahr 2005 um 0,9 Prozent an. Kalenderbereinigt entsprach die Wachstumsdynamik der aus dem Vorjahr. Die Exporte legten mit 6,2 Prozent kräftig zu. Positive Wachstumsimpulse gingen zudem von steigenden Inves-titionen in Ausrüstungen (4 Prozent) und sonstige Anlagen (1,8 Prozent) aus.

"Dennoch gibt es Grund zur Hoffnung. Die Wirtschaft startet optimistisch in das Jahr 2006. Der konjunkturelle Aufschwung ist eine enorme Chance für die Regierung. Damit Deutschland nicht erneut in eine Stolperkonjunktur gerät, muss sie Stimmungshoch und Aufschwung nutzen und Strukturreformen umsetzen. Ansonsten wird sich der Aufschwung in 2006 als Strohfeuer erweisen", so Börner abschließend.

Nikolai Malanowski | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bga.de

Weitere Berichte zu: Außenhandel BIP Bruttoinlandsprodukt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Agrophotovoltaik goes global: von Chile bis Vietnam

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

20.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics