Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmensberater: Konjunkturwende in Deutschland in Sicht

15.12.2005


Wirtschaftliche Situation der Firmen verbessert - Inlandsnachfrage steigt



Die deutsche Wirtschaft befindet sich offenbar wieder im Aufwärtstrend. Dem aktuellen "Stimmungsbarometer Wirtschaft" des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zufolge hat sich die wirtschaftliche Situation deutscher Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte erheblich verbessert. Demnach stieg die Zahl der BDU-Berater, die die momentane Lage ihrer Klienten als sehr gut bis gut beurteilen, von acht Prozent in der ersten Jahreshälfte auf nun 32 Prozent.



Der Anteil der skeptischen Stimmen ging dagegen von 23 auf sieben Prozent zurück. "Die Anzeichen für eine Konjunkturwende in Deutschland vermehren sich", schließt der Verband aus den Umfragergebnissen. Grundlage für den Optimismus ist die laut BDU gestiegene Inlandsnachfrage, die insbesondere von kräftigen Zuwächsen bei den Ausrüstungsinvestitionen angekurbelt wird. Ein Großteil der Berater rechnet auch für die kommenden sechs Monate mit verbesserten Umsätzen vor allem in der Investitionsgüterindustrie sowie der Chemie- und Pharmabranche.

"Jetzt gilt es, diesen Aufwärtstrend aus der Wirtschaft zu festigen und den Umkehrtrend auf dem angespannten Arbeitsmarkt zu schaffen", sagte BDU-Präsident Rémi Redley. Erst dann werde die Stimmung auch auf die privaten Konsumenten übertragen und die Binnenkonjunktur endlich angekurbelt, so Redley. "Grundsätzlich wird der positive Trend auch in den kommenden Monaten über alle Branchen hinweg zu spüren sein", so Redley auf Anfrage von pressetext. Unrühmliche Ausnahmen bilden demnach lediglich die Bereiche Bauwirtschaft sowie Handel/Handwerk.

Auf den Arbeitsmarkt wird sich die allgemein bessere Wirtschaftslage der Umfrage zufolge aber noch nicht positiv auswirken. Ganz im Gegenteil: Der Arbeitsplatzabbau soll in den kommenden sechs Monaten tendenziell eher weiter gehen. Zwar erwarten die Berater für die Investitionsgüterindustrie und sonstige Dienstleistungen ein Plus an Arbeitsplätzen. Für die Automobilindustrie, die Finanzdienstleistungsbranche und den Öffentlichen Dienst sehen die BDU-Berater zumindest bei den Jobaussichten eher schwarz.

Für das halbjährlich erscheinende "Stimmungsbarometer Wirtschaft" befragt der BDU rund 1.200 Unternehmensberater. Die Berater decken die gesamte Palette der deutschen Unternehmenslandschaft ab, hieß es aus dem BDU gegenüber pressetext.

Jörn Brien | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.bdu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie