Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Autoteilemarkt in China wächst rasant

24.11.2005


Die Zahl der in China zugelassenen Fahrzeuge wird sich nach sieben Jahren kontinuier-lichen Wachstums von heute 11 Millionen bis 2008 auf 24 Millionen voraussichtlich mehr als verdoppeln. Die älteren Fahrzeuge der ersten Generation müssen aufgrund ih-rer Laufleistung nun vermehrt Werkstätten aufsuchen. Branchenkenner erwarten des-halb, dass sich der Umsatz mit Ersatz- und Zubehörteilen bis 2008 um durchschnittlich 17,6 Prozent pro Jahr erhöht. Der momentan noch relativ bescheidene Gebrauchtwa-genmarkt wird bis 2010 voraussichtlich um durchschnittlich 20 Prozent jährlich wach-sen und dadurch den Bedarf an Autoteilen zusätzlich ankurbeln. Das hat eine Analyse von KPMG ergeben, die auf aktuellen Marktdaten und Gesprächen mit führenden Bran-chenvertretern basiert.

... mehr zu:
»Autoteilemarkt

Der Umsatz mit Ersatzteilen und Zubehör ist in China im weltweiten Vergleich noch relativ bescheiden. So kam das Land bis 2004 in diesem Segment nur auf ein Umsatzvo-lumen von 3,2 Milliarden US-Dollar. Das sind weniger als 10 Prozent der gesamten Au-toteileproduktion. Zum Vergleich: In den USA oder in Deutschland betrug der Anteil 2004 60 bzw. 40 Prozent. Doch das Reich der Mitte holt auf. Hier wird sich Prognosen zufolge der Umsatz mit Ersatz- und Zubehörteilen bis 2008 um über 60 Prozent auf 5,2 Milliarden US-Dollar erhöhen.

Hans-Dieter Krauss, Leiter des Bereichs Automotive bei KPMG: „Schon jetzt len-ken immer mehr Zulieferer ihre Aufmerksamkeit auf den Bereich Ersatzteile und Zube-hör, um Einkünfte zu diversifizieren, Margen zu verbessern und sich nachhaltiges Um-satzwachstum zu sichern. China ist hier aber nicht nur wegen des schnell überalternden Fuhrparks und des aufkommenden Gebrauchtwagenmarkts attraktiv. Es locken auch starke Umsätze bei Kleinwagen, die in China nur mit Basisausstattung ausgeliefert wer-den und die deshalb gerne mit Zubehörteilen aufgewertet werden. Außerdem haben sich Qualität und Zuverlässigkeit der Vertriebskanäle verbessert.“


Auch Exportgeschäft legt stark zu

Die KPMG-Analyse geht davon aus, dass China auch eine immer größere Rolle im Ex-port von Ersatz- und Reparaturteilen spielen wird. So hat sich der Export in den vergan-genen fünf Jahren auf 5,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2004 mehr als verfünffacht. China ist heute bereits der fünftgrößte Autoteile-Lieferant der USA.

Hans-Dieter Krauss: „KfZ-Zulieferbetriebe in China werden aufgrund ihrer günstigen Kostenstruktur als Bestandteil der globalen Wertschöpfungskette für Hersteller immer interessanter. Viele weltweit operierende Zulieferer könnte die Idee reizen, sich auf Ent-wicklung und Markenführung zu konzentrieren und weniger technologisierte und ar-beitsintensivere Produktionsschritte nach China zu verlagern.“

Auch Autofinanzierung und Parkhausmanagement bieten Potenzial

Die Hersteller sind aber auch dabei, sich noch ganz andere Service-Bereiche zu er-schließen. Beispielsweise birgt auch die Autofinanzierung langfristig ein enormes Po-tenzial. GM, VW, DaimlerChrysler und Toyota haben bereits eigene Finanzierungsun-ternehmen gegründet. Eine weitere Chance liegt im Parkhaus-Geschäft. So steht in Chi-na für fünf zugelassene Autos statistisch gesehen nur ein legaler Parkplatz zur Verfü-gung. Der Parkplatzmangel wirkt sich bereits negativ auf das Auto-Kaufinteresse aus. Welches Potenzial hier schlummert, machen die USA deutlich: Hier setzen Parkhaus-betreiber 26 Milliarden US-Dollar um und haben eine Million Arbeitsplätze geschaffen.

Pressekontakt:
KPMG, Marita Reuter/Thomas Blees
Tel.: (0 30) 20 68-11 18/-12 15, Fax: (0 30) 20 68-11 48
eMail: mreuter@kpmg.com / tblees@kpmg.com

Marita Reuter | KPMG
Weitere Informationen:
http://www.kpmg.de

Weitere Berichte zu: Autoteilemarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten