Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sächsisches Netzwerk für Finanzmarktfragen geknüpft

01.11.2005


Sächsisches Netzwerk für Finanzmarktfragen geknüpft - 13 Finanzexperten aus den vier sächsischen Universitäten haben das "Network for Financial Studies Saxony" aus der Taufe gehoben



Das sachsenweite Forschungs- und Ausbildungsnetzwerk "Network for Financial Studies Saxony" wurde von Professoren und Wissenschaftlern der TU Chemnitz, der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg und der Universität Leipzig gegründet. Damit sollen die hohen Potentiale der vier Universitäten im Bereich von Finanzmarktfragen gebündelt und ein international wettbewerbsfähiger Leistungsknotenpunkt geschaffen werden.

Die Forschungsgebiete der beteiligten Hochschulen im Bereich Finanzen sind sehr vielfältig und reichen von finanzwirtschaftlichen und finanzmathematischen Fragestellungen über bankbetriebliche und bankrechtliche Schwerpunkte bis hin zu volkswirtschaftlichen und IT-bezogenen Themen. "Deshalb gilt es, diese Stärken zu bündeln, um ein attraktives Forum für den Dialog zwischen der akademischen Welt, den Unternehmen und den Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft hervorzubringen", so der Chemnitzer Universitätsprofessor Dr. Friedrich Thießen. Weiterhin möchte das Netzwerk die Umsetzung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse durch die Wahl entsprechender Forschungsthemen, die Organisation von Workshops, Seminaren und Konferenzen fördern.


Das Netzwerk und die integrierten Forschungsschwerpunkte im Überblick:

TU Chemnitz
Finanzmathematik: Prof. Dr. Bernd Hofmann, Prof. Dr. Bernd Luderer
Investment Banking: Prof. Dr. Friedrich Thießen

TU Dresden
Finanzdienstleistungen und Derivate: Prof. Dr. Hermann Locarek-Junge
Quantitative Verfahren insbes. Statistik: Prof. Dr. Stefan Huschens
Versicherungsmathematik: Prof. Dr. Klaus D. Schmidt

TU Bergakademie Freiberg
Finanzdienstleistungen und Banksteuerung: Dr. Ursula Walther
Kreditgeschäft: Prof. Dr. Karl Lohmann
Rohstoff- und Energiewirtschaft: PD Dr. Klaus Schäfer

Universität Leipzig
Commercial Banking: Prof. Dr. Jürgen Singer
Investments: Prof. Dr. Frank Schuhmacher
Immobilienmanagement: Prof. Dr. Wolfgang Pelzl
Versicherungsbetriebslehre: Prof. Dr. Fred Wagner

Weitere Informationen zum "Network for Financial Studies Saxony" erteilt dessen Geschäftsführer Stephan Schnorr, Telefon: (03 71) 5 31 - 41 90, E-Mail stephan.schnorr@wirtschaft.tu-chemnitz.de .

Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics