Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Fortschreitende Bodenbildung

03.07.2001


Zur Jahresmitte präsentiert sich das fundamentale Umfeld der Weltbörsen in anhaltend labiler Verfassung. In Europa hat sich der Fluss an negativen Nachrichten in den letzten Wochen besonders intensiviert. Neben schwachen Wirtschaftsdaten und neuerlichen Gewinnwarnungen aus dem Technologiesektor (u. a. Nokia, Philips, Infineon) waren auch Zurückstufungen von Ergebnisprognosen in der "Old Economy" zu verkraften (BASF, Bayer). Wichtige europäische Indizes wie Euro Stoxx 50 und DAX haben sich unter dem Strich im zweiten Quartal kaum bewegt (unverändert bzw. plus 2,7 Prozent). Weitere kräftige Einbußen von 11,4 Prozent musste der hiesige Neue Markt hinnehmen. An der US-Nasdaq war hingegen ein Gewinn von 15,5 Prozent zu erzielen; der Dow Jones legte 7 Prozent zu.

Die im Vergleich günstigere Wertentwicklung der amerikanischen Börsen scheint zu signalisieren, dass nach Einschätzung maßgeblicher Marktteilnehmer die konjunkturelle Talsohle in den USA möglicherweise inzwischen erreicht und im weiteren Jahresverlauf mit sichtbaren Aufhellungstendenzen zu rechnen ist. Eine ganze Reihe jüngst veröffentlichter Daten hat den bislang so virulenten Rezessionsängsten keine neue Nahrung geliefert. Wichtige in die Zukunft weisende Konjunkturziffern wie die Frühindikatoren und Auftragseingänge für langlebige Güter im Mai sowie das Verbrauchervertrauen im Juni lagen, für die Auguren überraschend, ausnahmslos kräftig im Plus. Die Mittwoch letzter Woche in den USA vollzogene Absenkung der Leitzinsen um nur noch 25 Basispunkte reizt zu positiven Interpretationen. Offensichtlich schätzt die Fed nach den von ihr erbrachten massiven Vorleistungen und mit Blick auf die im Herbst anstehenden Steuerrückzahlungen die Wirtschaftsperspektiven inzwischen weniger kritisch ein.

Von den ersten vagen transatlantischen Hoffnungsschimmern können die europäischen Märkte auf Sicht der Sommermonate allenfalls psychologisch profitieren. Hier dürfte wegen des konjunkturellen Nachlaufs gegenüber den Vereinigten Staaten der Tiefpunkt des Wirtschafts- und Gewinnzyklus wohl erst im späteren Jahresverlauf erreicht werden. Zunächst einmal ist eine neue Runde reduzierter Wachstumsprognosen für den Euroraum und insbesondere Deutschland zu verdauen. Die massivsten Zurückstufungen nahm das Münchner Ifo-Institut vor, das die Expansionsraten im laufenden Jahr für Deutschland und die Eurozone auf nur noch 1,2 bzw. 1,9 Prozent taxiert (2002: 2,2 bzw. 2,4 Prozent). Anlass zu Pessimismus geben vor allem die zuletzt deutlich rückläufigen Geschäftsklima-Indikatoren hierzulande und in Frankreich. Per saldo ist an der heimischen Börse in der anlaufenden Feriensaison mit wohl kaum mehr als einer Fortsetzung des Seitwärtstrends zu rechnen. Längerfristig disponierende Anleger sollten diese Phase aber zu Käufen in Werten wie SAP, Deutsche Bank, Allianz, Deutsche Telekom, Deutsche Post oder Schering nutzen.

Ihre Ansprechpartner bei der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz: Bereich: Sparkassen-Privatkunden-Research Hans Beth
Tel.: 06131 / 132616,
Fax: 06131 / 132574
E-Mail: hans.beth@Lrp.de

Thomas Hollenbach
Tel.: 06131 / 132339,
Fax: 06131 / 132574
E-Mail: thomas.hollenbach@Lrp.de

Thomas Hollenbach | ots

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung