Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rhône-Alpes at the forefront of technical textiles in Europe

09.08.2004


Through Espace Textile, the Rhône-Alpes Region of south-eastern France now supplies two essential, complementary purpose-designed tools — a directory and an interactive website — devoted entirely to high-technology technical textiles. The region is a magnet and recognised centre of excellence in this field, thanks to the diversity and performance of its manufacturers of advanced, high-quality textile products. The tools provided by Espace Textile will facilitate the sector’s growth and the involvement of non-French corporate and institutional players.

... mehr zu:
»R&D

Benefiting from the greatest concentration in Europe of businesses handling all aspects of the textile sector, the Rhône-Alpes Region now provides businesses with a Guide to Technical Textiles. This essential tool is in two complementary forms — a paper directory and a purpose-designed website.

Financed by central government and by the Rhône-Alpes regional authority, and designed and published by Espace Textile, the Directory of Rhône-Alpes Technical Textiles is an essential source of information on the businesses operating in the region. An ideal tool for professional users — be they opinion formers or buyers — it offers a synthesis of the sector’s main features across the Rhône-Alpes region and a complete set of 110 index cards on regional businesses specialising in technical textiles.


Simple, operational and handy to use, the indexes are arranged by activity and field of application. They allow rapid identification of the suppliers and potential partners that best match market requirements. Published in English and French, the Directory will also be distributed at the Techtextil Frankfurt world show in June 2005.

To complement the Directory, a dedicated website (www.newtex-cluster.com) focuses directly on business development searches and issues. As an online database, it gives a functional, informative, interactive and prospective presentation of technical textiles in the Rhône-Alpes Region. Non-French businesses and clients can use an advanced search engine to make direct business and R&D contacts on the basis of their choices. The site carries a host of detailed practical information about markets, products, technologies, export zones, sales figures, R&D, etc.

Rhône-Alpes — a world-class leader in technical textiles

Rhône-Alpes has a long history of textile production and has been a leading centre for European textile manufacturing for centuries. The technical textiles sector is particularly strong across the region today, with 140 businesses covering all technical textiles markets and representing a total of about 10,000 jobs. Sales are of €2 billion, with 500,000 tons of technical textiles manufactured annually across the geographical area concerned. This amounts to a staggering 65% of France’s overall production of technical textiles, or 12.5% of Europe’s combined production. As such, the region is the world’s fourth-largest producer.

Manufacturing activities are underpinned by a tight network of 40 first-class public-sector research laboratories employing 600 scientists. With a truly unique concentration, at the heart of Europe, of companies manufacturing high-performance textiles, the region offers the most complete facilities on the continent for the finishing, coating and impregnation of technical textiles.
About the Rhône-Alpes Region

A leader in all categories of textiles for more than a century, the Rhône-Alpes Region has a clear objective — to stay in the lead and to add the textiles of the third millennium to its trophy board.

The region is an undisputed leading centre in Europe for textiles, with:

  • The greatest concentration in Europe of businesses covering all branches of the sector;
  • Businesses that are recognised internationally across a range of sectors, from health, sports and leisure to automotive, aeronautics and defence, as well as construction, public works and civil engineering;
  • A very buoyant environment for innovation, including training, R&D, monitoring, tests, and standards.

Philip Jolly | alfa
Weitere Informationen:
http://www.erai.org
http://www.newtex-cluster.com
http://www.cr-rhone-alpes.fr

Weitere Berichte zu: R&D

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie