Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Infraservices - Eine Alternative zum Outsourcing

03.03.2004


Unternehmen bringen interne Dienstleister erfolgreich an den Markt - 300 Beispielfälle in Diplomarbeit untersucht



"Ausverkaufs-Stimmung" in der Wirtschaft: Immer mehr Manager denken offensichtlich darüber nach, Geschäftsprozesse an andere Unternehmen zu übertragen. Noch wird wenig über die Risiken diskutiert, klar ist aber: Eine Outsourcing-Entscheidung lässt sich nur mit extrem hohen Kosten rückgängig machen. Dass allerdings die erhofften Kosten- und Effizienzvorteile tatsächlich realisiert werden, kann niemand garantieren. Eine Alternative, die viele Unternehmen in den letzten Jahren nutzen um schlanker zu werden, hat der Diplom-Psychologe Torsten Biemann jetzt im Rahmen seiner Diplomarbeit im Fach Betriebswirtschaftslehre an der Professur für Unternehmensführung und Organisation (Prof. Dr. Wilfried Krüger) gemeinsam mit der Hamburger Unternehmensberatung Baumgartner & Co anhand von über 300 Beispielfällen untersucht. Infraservices heißen die "Zwitter"-Unternehmen, die sowohl als interne Dienstleister für Konzernunternehmen fungieren als auch Leistungen für Kunden am externen Markt erbringen.



Der Vorteil dieser Lösung: Die Unternehmen bleiben im Verbund des Stammunternehmens, die Orientierung auf den Markt oder auf die internen Kunden kann je nach Situation flexibel gestaltet werden. Gleichzeitig sind Infraservice-Unternehmen aber herausgefordert, Leistungen und Kostenstruktur auf Marktniveau zu bringen. Viele Unternehmen konnten so in den letzten Jahren anspruchsvolle Effizienz- und Kostenziele realisieren ohne die Risiken eines Business Process Outsourcing tragen zu müssen.

Durchschnittlich drei Jahre brauchten die befragten Unternehmen für ihre Transformation zum erfolgreichen Infraservice. Eine Zeit, in welcher der Anteil des externen Umsatzes kaum über 10% wächst. Für viele Unternehmen stehen in dieser Zeit allerdings Umsatzziele im Hintergrund. Zunächst geht es darum, Prozesse effizienter zu machen und die Kundenorientierung zu stärken, um überhaupt eine Chance am externen Markt zu haben. Rahmenbedingungen wie eine positive Marktentwicklung und die Unterstützung durch das Stammunternehmen sind zwar wichtig. Entscheidend ist jedoch, ob es dem Management gelingt, Führungskräfte und Mitarbeiter für die neue Herausforderung zu mobilisieren: Nur dann werden die oftmals ungeliebten internen Dienstleister auch für externe Kunden attraktiv. Mit einem gezielten Transformations-Management lässt sich dieses Ziel ohne weiteres erreichen: Immerhin 53% der befragten Unternehmen schätzen den Erfolg ihrer Infraservice-Strategie als "hoch" bis "sehr hoch" ein.

Kontakt:

Dr. Norbert Bach
Betriebswirtschaftslehre II
(Unternehmensführung und Organisation)
Licher Str. 62
Tel.: 0641/99-22435
Fax: 0641/99-22439
E-Mail: Norbert.Bach@wirtschaft.uni-giessen.de

Christel Lauterbach | idw
Weitere Informationen:
http://www.infraservices.de

Weitere Berichte zu: Outsourcing Unternehmensführung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

New pop-up strategy inspired by cuts, not folds

27.02.2017 | Materials Sciences

Sandia uses confined nanoparticles to improve hydrogen storage materials performance

27.02.2017 | Interdisciplinary Research

Decoding the genome's cryptic language

27.02.2017 | Life Sciences