Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Investitionsbank stellt 2003 Darlehen in Rekordhöhe für Innovationsprojekte bereit

09.02.2004


Aus den von der Europäischen Investitionsbank (EIB) veröffentlichten Zahlen geht hervor, dass die Bank im Jahr 2003 Darlehen in Höhe von insgesamt 6,2 Milliarden Euro im Rahmen der "Innovation 2010-Initiative" bewilligt hat. Im Vergleich zu 2002 entspricht dies in etwa einer Verdoppelung.



Darüber hinaus hatte die EIB, die für die Reformen im Rahmen der Lissabon-Strategie zunächst von 2000 bis 2003 ihre Unterstützung zugesagt hatte, ihr Engagement im Juni 2003 bis 2010 verlängert.

... mehr zu:
»EIB »EIF »Investition »Wachstumsinitiative


Im Rahmen der "Innovation 2010-Initiative" hat die Finanzierung von Projekten in strukturell benachteiligten Regionen Priorität, um eine Einbindung in die wissensbasierte Wirtschaft zu ermöglichen.

Die Initiative basiert auf einem integrierten Ansatz, der sich auf den Zusammenhang zwischen der Schaffung von Wissen und dem Markt konzentriert. Sie umfasst alle Phasen des Prozesses von Bildung sowie Forschung und Entwicklung (F&E) über die Umwandlung von Innovationen in Investitionen und die Erzeugung von Produktivitätszuwächsen bis hin zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft.

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) unterstützt die "Innovation 2010- Initiative" durch die Übernahme von Kapitalbeteiligungen an Risikokapitalfonds. 2003 wurden 17 Verträge mit einem Wert von 135 Millionen Euro unterzeichnet, wodurch das Beteiligungsportfolio des EIF auf 2,5 Milliarden Euro erweitert wurde und sich nun sowohl auf die EU als auch auf die künftigen Mitgliedstaaten verteilt. Der EIF operiert als Dachfonds und ist auf die Finanzierung von Jungunternehmen im Bereich der Hochtechnologie spezialisiert. Inzwischen gehört der EIF zu den größten europäischen Risikokapitalgebern der Branche.

Bislang stammte der Großteil der vom EIF investierten Mittel von der EIB, der Rest wurde von der Kommission im Rahmen der Gemeinschaftsmaßnahme "ETF-Startkapitalfazilität" zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2003 beauftragte das Deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit den EIF erstmals, Risikokapital im Namen des Ministeriums zu investieren. Dies war ein Novum. Das deutsche Ministerium stellte 250 Millionen Euro zur Investition in Risikokapitalfonds mit dem Schwerpunkt auf deutschen Hochtechnologieunternehmen zur Verfügung.

Auch wenn die "Innovation 2010-Initiative" ein eigenes Programm der EIB ist, unterstützt sie auch die Europäische Wachstumsinitiative der Europäischen Kommission. Diese zielt darauf ab, Investitionen in Bereichen zu fördern, in denen Strukturreformen unterstützt, Wachstum stimuliert und Arbeitsplätze geschaffen werden. Zielsetzung der Maßnahme ist die Förderung von Investitionen in die transeuropäischen Verkehrs-, Telekommunikations- und Energienetze (TEN) sowie in Forschung, Entwicklung und Innovation einschließlich Umwelttechnologien.

Durch das Angebot innovativer und bedarfsgerechter Finanzierungsinstrumente zielt die EIB darauf ab, als Ergänzung zu den eigenen Darlehen Privatkapital und öffentliche Mittel zu mobilisieren.

Im Rahmen der Europäischen Wachstumsinitiative plant die EIB bis 2010 die Bereitstellung von Darlehen in Höhe von bis zu 40 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung sowie Innovationsförderung. Die Bank will sich insbesondere auf das Quick Start-Programm konzentrieren. Dieses Programm bildet das Herzstück der Europäischen Wachstumsinitiative und umfasst eine Liste von Projekten, die sehr schnell aufgenommen werden können. Die EIB hat bis 2006 allein für dieses Programm Mittel in Höhe von bis zu 20 Milliarden Euro vorgesehen.

| cn
Weitere Informationen:
http://www.eib.org/

Weitere Berichte zu: EIB EIF Investition Wachstumsinitiative

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik