Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rentenmarkt: US-Leitzinsanstieg eine Frage der Zeit

16.12.2003

Ungeachtet der derzeit schwindenden Attraktivität der amerikanischen Valuta erweist sich die durch umfangreiche Stimulierungsmaßnahmen beschleunigte US-Wirtschaft als starker Impulsgeber für die Weltkonjunktur. Die Entwicklung jenseits des Atlantiks wird dabei nach wie vor von einem historisch niedrigen Zinsumfeld bei vergleichsweise geringer Inflationserwartung begünstigt, nicht zuletzt da die Preismacht der Anbieter in wichtigen Industriezweigen limitiert bleibt. Die seitens der Notenbanken unterstrichene Leitzinsstabilität hat geholfen, die Bondrenditen trotz starker Makrodaten zuletzt eher seitwärts tendieren zu lassen. Gegenüber November-Ultimo gab die Verzinsung der 10jährigen US-Treasuries und der Bundesanleihen um wenige Basispunkte auf 4,28 bzw. 4,35 Prozent nach.

Fed-Chef Greenspan hat auf der letzten FOMC-Sitzung das seit Juli bestehende Commitment bekräftigt, die geldpolitischen Zügel für einen beträchtlichen Zeitraum nicht anzuziehen (Fed Funds Zielrate derzeit 1,0 Prozent). Hinweise auf verringerte Deflationssorgen und eine verbesserte Wirtschaftslage signalisierten mehr Kursflexibilität, ohne jedoch einer vielfach erwarteten Satzanhebung bis Mitte 2004 Vorschub zu leisten. Indes kann vor dem Hintergrund einer sich merklich festigenden Investitionsnachfrage (Effekte auch durch Lageraufstockung und Export) und Fortschritten am Arbeitsmarkt in 2004 mit anhaltender Expansion in der weltgrößten Volkswirtschaft gerechnet werden. Dabei sollten steigende Fehlbeträge in Staatshaushalt und Leistungsbilanz, anziehender Kapitalbedarf und Dollarschwäche die Bondrenditen weiter klettern lassen.

Viele Indikatoren sprechen dafür, dass die internationale Wirtschaftsdynamik inzwischen auch Euroland erreicht hat (z.B. Reuters Einkaufsmanagerindex November 52,2 nach 51,3 Punkte). Trotz bremsender Dollarschwäche bildet der Außenhandel das Rückgrat der Belebung. Nicht zuletzt für Deutschland wird zusätzlich auf eine stärkere Stimulierung der Binnennachfrage infolge des Reformprozesses gehofft. Eine Vertrauensbelastung stellt hingegen die faktische Aushebelung des europäischen Stabilitäts- und Währungspakts mit dem neuerlichen Defizit-Regelverstoß durch Berlin und Paris dar. Gleichwohl gibt es angesichts der unter Potenzial wachsenden Eurozone (IWF-Prognose 2004 bis 1,9 Prozent, dagegen USA gut 4 Prozent) wenig Anzeichen für akuten Preisdruck. Bei erwarteten Inflationsraten von im Schnitt 1,8 und 1,6 Prozent für 2004 bzw. 2005 könnte sich der Anstieg aus dem Zinstal - auch währungsbedingt - noch hinauszögern.

Per saldo bleibt vorerst offen, wann die Straffung an der US-Zinsfront vollzogen wird. Anlagen in festverzinslichen Wertpapieren mit langen Laufzeiten besitzen allerdings kaum Aufwertungsappeal - nicht zuletzt mit Blick auf die Warnsignale wachsender Staatsschulden, steigender Rohstoffpreise sowie international anziehender Konjunktur. Insofern sind kürzere Laufzeiten vorzuziehen. Corporate Bonds bieten mit Blick auf die inzwischen deutlich gesunkenen Renditeaufschläge gegenüber Staatsanleihen nur vereinzelt eine Alternative.

Hans Beth | Landesbank Rheinland-Pfalz
Weitere Informationen:
http://www.LRP.de

Weitere Berichte zu: Bondrendite Dollarschwäche Rentenmarkt US-Leitzinsanstieg

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten