Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Messen sehen kein rasches Ende der Durststrecke

20.11.2003


Für die deutschen Messen ist trotz erster Zeichen eines Aufhellens der Konjunktur kein rasches Ende der Durststrecke in Sicht. Nach erneuten Rückgängen bei der Zahl der Aussteller und Besucher in diesem Jahr sei 2004 mit einer Stabilisierung zu rechnen, teilte der Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (Auma) am Mittwoch mit. Eine «durchgreifende Wende in den Plusbereich» sei aber nicht absehbar. Trotz sinkender Ausgaben für Messeauftritte würden die Schauen als Marketinginstrument für viele Firmen sogar wichtiger.



Angesichts der Wirtschaftsschwäche steuern die Messen 2003 das zweite Mal in Folge auf Einbußen zu, die aber nicht mehr so stark sein dürften wie 2002. Bei den 142 internationalen Messen zeichnet sich ein Rückgang der Ausstellerzahlen um 1,5 Prozent auf 161.000 ab. Dabei steige die Zahl der ausländischen Firmen um drei Prozent, während aus dem Inland sechs Prozent weniger Aussteller kämen. Die vermietete Fläche dürfte um vier Prozent auf 6,3 Millionen Quadratmeter zurückgehen. Bei der Zahl der Besucher wird im Vergleich zu den jeweils vorherigen Messen ein Minus von vier Prozent auf 9,6 Millionen erwartet.

... mehr zu:
»Aussteller


Für die 149 im nächsten Jahr geplanten Messen sei bei einer bald anziehenden Konjunktur mit positiven Impulsen zu rechnen, sagte der Geschäftsführende Auma-Vorstand Hermann Kresse. Wegen der längeren Vorlaufzeiten für Messebeteiligungen sei die Ausstellerentwicklung aber eher ein Spätindikator für einen Aufschwung. Die Lage der Messen sei nach Branchen unterschiedlich. So scheine bei Konsumgütern die Talsohle durchschritten. Messen der Informationstechnologie oder der Baubranche liefen dagegen schwächer.

Bei den durchschnittlichen Messebudgets der Unternehmen sei 2004 und 2005 mit Einsparungen um 3,5 Prozent auf 245.000 Euro zu rechnen, wie eine Befragung ergab. Dennoch behaupteten sich Messen im Mix der Verkaufskanäle. Erstmals würden sie wichtiger als der Außendienst eingeschätzt.

| pro-physik.de
Weitere Informationen:
http://www.auma.de

Weitere Berichte zu: Aussteller

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung