Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream und Bundesbank geben die Einführung des neuen Abwicklungsmodells für den deutschen Markt bekannt

29.10.2002


Frühere Finalität von Settlement-Transaktionen/Release 1 startet im vierten Quartal 2003

... mehr zu:
»Abwicklungsmodell

Clearstream Banking AG und die Deutsche Bundesbank haben am Dienstag das in Kooperation mit dem Kreditgewerbe neu entwickelte Abwicklungsmodell für den deutschen Markt vorgestellt. Die Deutsche Bundesbank unterstützt Clearstream Banking AG nachhaltig bei der Verbesserung der Effizienz und Sicherheit der Abwicklung deutscher Wertpapiere. Durch das neue Verfahren kann die bisherige Geldverrechnung abgelöst werden, die auf einer nachträglichen Saldenabdeckung beruht. Damit erfüllt Clearstream künftig die Forderungen der Zentralbanken nach Ausschluss von Rückabwicklungrisiken. Diese Forderungen sind an diejenigen Abwicklungssysteme gerichtet, die für die Stabilität der Finanzmärkte wichtig sind. Für die Marktteilnehmer ändert sich vor allem die Methodik der Geldverrechnung für Wertpapiertransaktionen. Es ist künftig vorgesehen, dass Zentralbankliquidität (Kontoguthaben und / oder hinterlegte Sicherheiten) vor Beginn eines Abwicklungszyklus gesperrt wird. Die Verwendung von Zentralbankgeld ist unter risikopolitischen Gesichtspunkten vorteilhaft und wurde auch von den Marktteilnehmern gefordert, da es frei von Kredit- und Liquiditätsrisiken ist. Damit stehen den Marktteilnehmern eventuelle Geldzuflüsse aus Wertpapiergeschäften deutlich früher am Tag zur Verfügung. Beispielsweise können künftig geldliche Zuflüsse aus der Nachtverarbeitung bereits morgens ab 7.00 Uhr für ausgehende, zeitkritische Großbetragszahlungen, z. B. die Einschussverpflichtungen für das internationale Devisenabwicklungssystem CLS, verwendet werden.

Die Einführung des neuen Modells wird in mehreren Schritten erfolgen. Im ersten Release - geplanter Einsatztermin ist das vierte Quartal 2003 - wird zunächst die Nachtverarbeitung umgestellt. In folgenden Schritten wird das Modell auf die Tagesverarbeitung ausgedehnt und die Verbindung zu weiteren Zentralbanken angestrebt. Mit der Implementierung auf der CASCADE-Plattform wird Clearstream den Anforderungen der Marktteilnehmer gerecht, die technischen Änderungen möglichst gering zu halten. Neue Online-Funktionen für das Cash Management sowie erweiterte Reports werden angeboten, um die Geldverarbeitung zu unterstützen. Clearstream arbeitet eng mit den Marktteilnehmern zusammen, um eine reibungslose Einführung sicherzustellen. Ein entsprechendes Customer Readiness’ Programm wurde bereits gestartet.


Das neue Modell ist in enger Abstimmung mit Marktteilnehmern, Verbänden und Institutionen entstanden. Eine wesentliche Rolle hat dabei das Market Rules Committee gespielt, das aus den folgenden Repräsentanten der direkt betroffenen Finanzinstitutionen besteht: Bayerische Landesbank, ING BHF, BNP Paribas, Deutsche Bundesbank, bws (Genossenschafts-Sektor), Citibank, Commerzbank, Dresdner Bank, etb (Deutsche Bank), FMS Bank (HypoVereinsbank) und WPS Bank (West LB)

Ansprechpartner Clearstream
Yolande Theis
Tel: 0352-451105-320
Fax: 0352-451109-5320
E-mail: ytheis.ci@clearstream.com

Graham Cope
Tel: 0352-451106-168
Fax: 0352-451109-6168
E-mail: gcope.ci@clearstream.com

Ansprechpartner Deutsche Bundesbank:
Roland Neuschwander
Tel. 069-956643-33
Fax 069-956626-20
E-mail: roland.neuschwander@bundesbank.de

Siegfried Vonderau
Tel. 069-956689-46
Fax. 069-956650-89-46
E-mail: siegfried.vonderau@bundesbank.de

| Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.media-relations.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Abwicklungsmodell

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise