Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Formen der Bewertung von Unternehmen

18.07.2000


... mehr zu:
»Habilitand
Dr. Stefan Schaltegger, Professor für Umweltmanagement an der Universität Lüneburg, hat gemeinsam mit Dr. Frank Figge von der Genfer Privatbank Pictet & Cie, Habilitand an der Universität Lüneburg,
eine Studie zu einem neuen Ansatz zur Bewertung des Stakeholder Value verfasst.

Der Blick allein aus der Perspektive der Eigentümer reicht nicht
Neue Formen der Bewertung von Unternehmen

Dr. Stefan Schaltegger, Professor für Umweltmanagement an der Universität Lüneburg, hat gemeinsam mit Dr. Frank Figge von der Genfer Privatbank Pictet & Cie, Habilitand an der Universität Lüneburg, eine Studie zu einem neuen Ansatz zur Bewertung des Stakeholder Value verfasst.

Das Konzept erlaubt die Bewertung der Beziehung von Unternehmen zu sogenannten Anspruchsgruppen (Stake-holdern). Als Stakeholder bezeichnet man die Gruppen im Umfeld einer Unternehmung, die einen Einfluss auf deren Erfolg haben. In der Praxis werden hierzu beispielsweise Mitarbeiter, Staat und Kunden gezählt.
Der Begriff "Stakeholder Value" wird, wie die Studie zeigt, als Anspielung auf den populären Begriff des Shareholder Value, in der Praxis heute bereits häufig benutzt, ohne dass bisher eine Definition oder eine Methode zu seiner Erfassung entwickelt worden war. Hier setzt die von Schaltegger und Figge verfasste Studie an. Sie zeigt, dass eine Bewertung der Stakeholderbeziehungen nicht nur möglich, sondern gerade auch aus der Perspektive einer Unternehmenswertsteigerung dringend geboten ist.
Erstmalig angewendet wurde das Modell im Rahmen der Studie auf die Automobilindustrie im EU-Raum. Der Ansatz, den Wert von Mitarbeiterbeziehungen oder der Beziehung zum Staat für ein Unternehmen messbar zu machen, zeigte für die Automobilindustrie ein verheerendes Ergebnis: Fast keinem der untersuchten Unternehmen ist es gelungen, während des Untersuchungszeitraums einen Wert zu schaffen. Die in dieser Studie vorgestellte Methodik erlaubt nun festzustellen, auf welche Stakeholder-Beziehungen dies zurückzuführen ist.

Entstanden ist die Untersuchung "Was ist Stakeholder Value?" in Zusammenarbeit mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), das mit der Veröffentlichung die Absicht verbindet, der Wirtschaft dabei zu helfen, ihre Fortschritte auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung besser zu erfassen und zu kommunizieren.

Die Studie ist erhältlich bei
Universität Lüneburg
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Umweltmanagement
Scharnhorststr. 1
D-21335 Lüneburg

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Henning Zuehlsdorff |

Weitere Berichte zu: Habilitand

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung