Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vectron: Testfahrten im Kanaltunnel

28.01.2013
Eurotunnel und Siemens haben am vergangenen Wochenende erfolgreich die Vectron-Lokomotive im Kanaltunnel getestet.

Hintergrund der Tests sind Bestrebungen von Eurotunnel, den Schienengüterverkehr durch den Ärmelkanal zu erweitern.



Die Tests wiesen die Kompatibilität der Lok mit den Systemen und Sicherheitsvorschriften des Kanaltunnels nach. Durchgeführt wurden sie mit einer Vectron AC-Lokomotive in Standardkonfiguration, bei der lediglich die beiden Stromabnehmer ausgetauscht wurden.

Die Messfahrten bestätigten, dass der Vectron mit Zügen von 1.350 Tonnen Anhängelast problemlos den Kanaltunnel mit seinen Steigungen von 11 Promille bedienen kann. Die Vectron-Lokomotive fuhr durch das französische Portal in den Tunnel ein. Es folgten Traktions-, Brems- und Stromabnehmertests.

In Folkestone, Großbritannien, verließ die Lok den Tunnel und kehrte im Anschluss nach Frankreich für eine zweite Testphase zurück. Ziel von Eurotunnel ist es, nicht mehr von sechsachsigen Speziallokomotiven abhängig zu sein, sondern auf vierachsige Standardmodelle zugreifen zu können, um den Schienengüterverkehr zwischen dem Kontinent und Großbritannien zu ermöglichen. Michel Boudoussier, stellvertretender Direktor der Groupe Eurotunnel SA, sagte dazu:

„Die Zulassung von neuen Schienenfahrzeugen ist die unerlässliche Ergänzung zum „Open Access“, den Eurotunnel eingerichtet hat. Ich bin glücklich, dass unsere enge Zusammenarbeit mit Siemens den Weg zu neuen internationalen Güterverkehren öffnet, die geeignet sind, die CO2-Emissionen signifikant zu reduzieren. Die Tests sind sie ein Zeichen für den Beitrag von Eurotunnel zum Aufbau des Europas der Schiene“.

„Wir sind glücklich, dass es uns gelungen ist, auch hier die außergewöhnlichen Leistungen des Vectrons nachzuweisen. Getreu unseres Slogans „Creating corridors“ konnten wir zeigen, dass der Betrieb im Kanaltunnel mit einem Standardfahrzeug zuverlässig und absolut sicher durchgeführt werden kann“, erklärte Karl-Hermann Klausecker, CEO der Siemens Business Unit Locomotives and Components.

Mit den Vectron-Fahrten am vergangenen Wochenende gelang der Nachweis, daß eine den TSI-Richtlinien entsprechende Standardlokomotive ohne größere Änderungen (abgesehen vom Einbau des Zugsicherungssystems TVM) den geforderten Betrieb im und durch den Tunnel problemlos und sicher durchführen kann.

Eurotunnel (Euronext Paris: GET und London Stock Exchange: GETS) verwaltet die Infrastruktur des Kanaltunnels und betreibt zwei Arten von Shuttlezügen, Gütershuttlezüge, die Lastwagen transportieren, und Passagiershuttlezüge, die für Autos und Reisebusse bestimmt sind, zwischen Coquelles (Frankreich) und Folkestone (Großbritannien). Eurotunnel ist bis 2086 Inhaber der Konzession für den Kanaltunnel, das schnellste, zuverlässigste, einfachste und umweltschonendste Transportsystem für die Durchquerung der Meerenge des Pas-de-Calais. Innerhalb von 18 Jahren haben mehr als 284 Millionen Fahrgäste den Tunnel benutzt. Diese einzigartige Landverbindung ist eine lebenswichtige Verbindung zwischen dem Kontinent und dem Vereinigten Königreich geworden. Eurotunnel ist auch durch ihre Tochtergesellschaft Europorte im Schienengüterverkehr tätig, die eine breite Palette von integrierten Dienstleistungen im Schienengüterverkehr anbietet.

www.eurotunnelgroup.com

Europorte, 100%-ige Tochtergesellschaft der Groupe Eurotunnel, ist der erste private französische Betreiber, der 2004 eine Lizenz für die Entwicklung von Schienenverkehrsdienstleistungen in der gesamten Europäischen Union, erhielt. Europorte, spezialisiert auf den Schienengüterverkehr, ist im französischen und britischen Schienennetz aktiv. Mit mehr als 1.000 Beschäftigten liefert Europorte den Industrieunternehmen maßgeschneiderte Lösungen, indem sie ein integriertes Angebot unterbreitet, das alle Frachtsparten abdeckt: von der nationalen und internationalen Traktion bis zur Logistik, kundennahe Dienstleistungen für das Management von Anschlussgleisen und, nicht zu vergessen, die Aufgaben eines kundennahen Bahnbetreibers.

www.europorte.com

Redaktion
Ellen Schramke
+49 30 386 22370
ellen.schramke@siemens.com

Ellen Schramke | Siemens Infrastructure
Weitere Informationen:
http://www.eurotunnelgroup.com
http://www.europorte.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Urbane Logistik der Zukunft
06.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Unfälle vermeiden und den Verkehrsfluss verbessern - Pilotanlage zum Automatisierten Fahren in Ulm
26.10.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte