Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft verliehen.

18.03.2002


Auf der Eröffnungsfeier der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin am Samstag, 16. März 2002, hat der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) den diesjährigen Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft an das Unternehmen Airbus verliehen.

Dr. Erich Kaub, Präsident des BTW, würdigte in seiner Laudatio die Pionierleistung des Konzerns bei der Entwicklung des neuen Großraumflugzeugs A380: "Lange wurde die Konzeption einer neuen Flugzeuggeneration als Papierflieger belächelt. Aber Airbus hielt unbeirrt an seinem innovativen Projekt fest und wird mit dem neuen Superjumbo A380 auf dem Gebiet der Luftfahrt einen völlig neuen Standard für Flugreisen setzen", so Kaub. Für Airbus nahm Jürgen Thomas, Sonderberater des CEO, Mitglied des Vorstandes und ursprünglicher Chefentwickler der A380, den Preis in Empfang.

Drei Aspekte habe der BTW nach den Worten von Dr. Kaub mit der Preisverleihung an Airbus ganz besonders herausheben wollen: die Bedeutung der Mobilität für den Tourismus sowie die zukunftsweisende Bedeutung dieses neuen Flugzeugtyps für die Luftfahrt und für die Nachhaltigkeit im Tourismus.

Das neue Großraumflugzeug A380 bietet eine um 10 bis 15 Prozent höhere Reichweite und um 15 bis 20 Prozent geringere Betriebskosten als das größte heute fliegende Flugzeug - bei gleichzeitig geringerem Kraftstoffverbrauch, sowie weniger Lärm- und Schadstoffemissionen. Mit dem breitesten Hauptdeck der Welt können die Fluggesellschaften bei fast 50 Prozent mehr verfügbarer Bodenfläche, aber nur 35 Prozent mehr Sitzen, deutlich verbesserten Reisekomfort anbieten. Die A380 hat in der Passagierversion eine Kapazität von 555 Fluggästen in drei Klassen sowie eine Reichweite von bis zu 14 800 km.

Für Anfang 2006 ist die Inbetriebnahme geplant, bislang liegen schon knapp 100 Bestellungen von Fluggesellschaften vor. Allein in Deutschland will Airbus hierfür unter Einbeziehung der Zulieferindustrie über 10.000 Arbeitsplätze schaffen.

In der Laudatio würdigte der BTW-Präsident auch die Rolle der ITB: "Zu den Stärken einer Branche zählt immer wieder ihre Innovationsfähigkeit. Als der Treffpunkt der internationalen Tourismuswirtschaft ist die ITB die ideale Präsentationsplattform für herausragende Leistungen und die Innovationsfreude der Branche."

Als Preis überreichte Dr. Kaub eine Plastik der Bildhauerin Mechthild Ehmann. "Nichts symbolisiert unserer Meinung nach besser Ihr Engagement: Die markante aufstrebende Form steht für den Mut und die Entschlossenheit, mit dem Airbus den Aufbruch in eine neue Flugzeugära angegangen ist," so der BTW-Präsident in seiner Rede.

Der Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft wurde vor drei Jahren vom BTW ins Leben gerufen. Mit ihm werden Persönlichkeiten, Unternehmen oder Verbände ausgezeichnet, die der Tourismuswirtschaft als Vordenker und Wegbereiter ihre eigene innovative Prägung verliehen haben. Die vorherigen Preisträger sind Dr. Michael Frenzel, Vorstandsvorsitzender der Preussag AG, und Paul M. McManus, CEO der Leading Hotels of the World. Dr. Michael Frenzel wurde für seine Verdienste bei der Umstrukturierung eines Industriekonzerns in ein Dienstleistungsunternehmen ausgezeichnet, Paul McManus für sein Marketingkonzept "Luxury Alliance".

Jutta Lieneke-Berns | ots

Weitere Berichte zu: ITB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Augmented Reality in der Logistik: Packen mit der Datenbrille
02.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik

nachricht Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie
19.04.2018 | Forschungszentrum Jülich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics