Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft verliehen.

18.03.2002


Auf der Eröffnungsfeier der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin am Samstag, 16. März 2002, hat der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) den diesjährigen Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft an das Unternehmen Airbus verliehen.

Dr. Erich Kaub, Präsident des BTW, würdigte in seiner Laudatio die Pionierleistung des Konzerns bei der Entwicklung des neuen Großraumflugzeugs A380: "Lange wurde die Konzeption einer neuen Flugzeuggeneration als Papierflieger belächelt. Aber Airbus hielt unbeirrt an seinem innovativen Projekt fest und wird mit dem neuen Superjumbo A380 auf dem Gebiet der Luftfahrt einen völlig neuen Standard für Flugreisen setzen", so Kaub. Für Airbus nahm Jürgen Thomas, Sonderberater des CEO, Mitglied des Vorstandes und ursprünglicher Chefentwickler der A380, den Preis in Empfang.

Drei Aspekte habe der BTW nach den Worten von Dr. Kaub mit der Preisverleihung an Airbus ganz besonders herausheben wollen: die Bedeutung der Mobilität für den Tourismus sowie die zukunftsweisende Bedeutung dieses neuen Flugzeugtyps für die Luftfahrt und für die Nachhaltigkeit im Tourismus.

Das neue Großraumflugzeug A380 bietet eine um 10 bis 15 Prozent höhere Reichweite und um 15 bis 20 Prozent geringere Betriebskosten als das größte heute fliegende Flugzeug - bei gleichzeitig geringerem Kraftstoffverbrauch, sowie weniger Lärm- und Schadstoffemissionen. Mit dem breitesten Hauptdeck der Welt können die Fluggesellschaften bei fast 50 Prozent mehr verfügbarer Bodenfläche, aber nur 35 Prozent mehr Sitzen, deutlich verbesserten Reisekomfort anbieten. Die A380 hat in der Passagierversion eine Kapazität von 555 Fluggästen in drei Klassen sowie eine Reichweite von bis zu 14 800 km.

Für Anfang 2006 ist die Inbetriebnahme geplant, bislang liegen schon knapp 100 Bestellungen von Fluggesellschaften vor. Allein in Deutschland will Airbus hierfür unter Einbeziehung der Zulieferindustrie über 10.000 Arbeitsplätze schaffen.

In der Laudatio würdigte der BTW-Präsident auch die Rolle der ITB: "Zu den Stärken einer Branche zählt immer wieder ihre Innovationsfähigkeit. Als der Treffpunkt der internationalen Tourismuswirtschaft ist die ITB die ideale Präsentationsplattform für herausragende Leistungen und die Innovationsfreude der Branche."

Als Preis überreichte Dr. Kaub eine Plastik der Bildhauerin Mechthild Ehmann. "Nichts symbolisiert unserer Meinung nach besser Ihr Engagement: Die markante aufstrebende Form steht für den Mut und die Entschlossenheit, mit dem Airbus den Aufbruch in eine neue Flugzeugära angegangen ist," so der BTW-Präsident in seiner Rede.

Der Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft wurde vor drei Jahren vom BTW ins Leben gerufen. Mit ihm werden Persönlichkeiten, Unternehmen oder Verbände ausgezeichnet, die der Tourismuswirtschaft als Vordenker und Wegbereiter ihre eigene innovative Prägung verliehen haben. Die vorherigen Preisträger sind Dr. Michael Frenzel, Vorstandsvorsitzender der Preussag AG, und Paul M. McManus, CEO der Leading Hotels of the World. Dr. Michael Frenzel wurde für seine Verdienste bei der Umstrukturierung eines Industriekonzerns in ein Dienstleistungsunternehmen ausgezeichnet, Paul McManus für sein Marketingkonzept "Luxury Alliance".

Jutta Lieneke-Berns | ots

Weitere Berichte zu: ITB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise