Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Universität der Bundeswehr München erforscht Grundlagen für Flugzeugbau der Zukunft

04.06.2007
Prof. Gerling entwickelt Elektromotoren zur Steuerung der Start- und Landeklappen von Flugzeugen - Großauftrag der EADS

Die Start- und Landeklappen von Flugzeugen werden derzeit weltweit hydraulisch bewegt. Durch die Forschungsarbeiten von Professor Dieter Gerling an der Universität der Bundeswehr München könnte sich jedoch in den nächsten Jahrzehnten eine Bewegung der Steuerflächen mit elektrischen Antrieben durchsetzen.

"Eine Bewegung der Start- und Landeklappen von Flugzeugen mit elektrischen Antrieben ist weniger aufwändig beim Einbau, im Unterhalt sowie in der Wartung und ist dadurch kostengünstiger als eine hydraulische Steuerung mit ihren komplizierten Ölleitungen. Zudem ergeben sich große Vorteile im Energieverbrauch", erklärt Gerling. Am Institut für Elektrische Antriebstechnik erforscht und entwickelt er seit Jahren entsprechende Elektromotoren als Basis für die Umstellung. Die technischen Herausforderungen liegen vor allem im geforderten niedrigen Gewicht der Elektromotoren und einer hohen Zuverlässigkeit.

Großauftrag der EADS

Nun erhielt Prof. Gerling von der EADS einen Großauftrag, um in einem Labor ein komplettes elektrisches Flugzeugbordnetz nachzubilden. Ziel hierbei ist, die elektrische Bewegung der Steuerklappen eines Flugzeuges realitätstreu zu simulieren, zu messen und zu optimieren. Von 2004 bis 2007 investierte die Industrie bereits über eine Mio. EUR in dieses Forschungsprogramm am Institut für Elektrische Antriebstechnik. Der neue Auftrag hat ein Volumen in ähnlicher Größenordnung und eine Laufzeit von ca. drei Jahren. "Diese Forschung wird weitreichende Folgen für die Flugzeugindustrie haben. Elektrische Antriebe für die Steuerflächen werden sich in den nächsten Jahrzehnten bei allen Flugzeugtypen durchsetzen, wobei wahrscheinlich kleinere Flugzeuge zuerst umgestellt werden und die großen Passagierflugzeuge später folgen", prognostiziert Gerling.

Erfolgreicher Erstflug

Ein vollständiger elektrischer Antrieb aller Steuerflächen wurde bereits am 2. April 2006 beim erfolgreichen Erstflug des unbemannten Experimental-Fluggeräts "BARRACUDA" der EADS demonstriert. Die hierbei eingesetzten Elektromotoren hatte Prof. Gerling mit seinem Team entwickelt.

Michael Brauns
Pressesprecher
Tel.: 089/6004-2004
E-Mail: michael.brauns@unibw.de

Michael Brauns | idw
Weitere Informationen:
http://www.unibw.de/

Weitere Berichte zu: Antrieb EADS Elektrisch Elektromotor Landeklappe Steuerfläche

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie