Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltrekord im Postamt mit Siemens-Briefsortierern

19.12.2006
Mit dem effizientesten und flexibelsten Adresslesesystem der Welt wird Post künftig noch schneller und zuverlässiger zugestellt.

Wie das Siemens-Forschungsmagazin Pictures of the Future berichtet, erkennt das System den Bestimmungsort von bis zu 60.000 Sendungen pro Stunde und sortiert sie praktisch fehlerfrei nach Stadt, Straße und Hausnummer. Ob lateinische Schrift oder chinesische sowie arabische Zeichen, das neue Schrifterkenungsverfahren schafft 17 Umschläge pro Sekunde – das ist Rekord. Ab 2007 startet ein Pilotprojekt mit dem ArtREAD genannten System bei einem der großen europäischen Postdienstleister.


Heute werden in Deutschland Briefe in Abgangspostämter gebracht, je nach Briefgröße mit unterschiedlichen Adresslesemaschinen gelesen und anschließend mit einem Barcode bedruckt, der die vollständige Information für das Verteilen enthält. Dank dieses Verteilcodes muss die Sortiermaschine die Adresse am Empfangsort kein zweites Mal einlesen, sondern leitet den Brief gleich in das richtige Fach der Feinverteilanlage.

Mit Hilfe von ArtREAD können erstmals alle Sendungen mit nur einem Verfahren gelesen werden. Egal ob Brief, Päckchen oder Zeitschrift – mit speziellen Hochleistungslesern erkennt die Software auch schwer lesbare oder unleserlich geschriebene Adressen. Selbst eine an der falschen Stelle aufgeklebte Briefmarke macht meist keine Probleme. Neben tausenden Adressmustern, Buchstaben oder Handschrifttypen beherrscht das System zudem viele Schriftsprachen.

Als weitere Verbesserung bringen die Postautomatisierungsspezialisten von Siemens Industrial Solutions and Services im nächsten Jahr ein Fingerprint-Verfahren auf den Markt. Dabei nimmt die Software von der Vorderseite der Sendung eine digitale Signatur auf, die so individuell wie ein menschlicher Fingerabdruck ist. Aus jedem Briefbild extrahiert es die unverwechselbaren Merkmale, die als binärer Code zusammen mit der eingelesenen Adresse gespeichert und am Bestimmungsort abgeglichen werden. Der bisher aufgedruckte Code wird dadurch überflüssig. So sparen sich die Postdienstleister die komplexe Drucktechnik, große Mengen Druckertinte und aufwändige Servicemaßnahmen.
... mehr zu:
»ArtREAD »USPS »Weltrekord

Der amerikanischen Post USPS verhilft Siemens ebenfalls zu beträchtlichen Einsparungen. Mit dem Nachsendesystem PARS werden Briefe mit veralteten Adressen nicht mehr falsch zugestellt, sondern kommen gleich an die neue, richtige Adresse. USPS spart so jährlich mehrere hundert Millionen Dollar. (IN 2006.12.4)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: ArtREAD USPS Weltrekord

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?
24.11.2017 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik