Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesverkehrswegeplan 2003: Die gesamtwirtschaftliche Bewertungsmethodik

22.04.2005


Das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen stellt ein Anwender-handbuch mit der Darstellung der gesamtwirtschaftlichen Bewertungsmethodik zum Bundesverkehrswegeplan 2003 vor

Die Überarbeitung des alten Bundesverkehrswegeplans (BVWP) von 1992 wurde nach mehrjähriger Arbeit mit dem Beschluss des Bundeskabinetts über den BVWP 2003 am 2. Juli 2003 abgeschlossen.

Das zugrunde gelegte Verfahren zur gesamtwirtschaftlichen Bewertung erwogener Investitionsmaßnahmen der verkehrlichen Infrastruktur unterscheidet sich von denen früherer BVWP. Es war daher notwendig, das Bewertungsverfahren insgesamt zu dokumentieren und der Fachöffentlichkeit zugänglich zu machen. Zu diesem Zweck wurde ein Anwenderhandbuch erstellt. Die Publikation erläutert Verfahren zur gesamtwirtschaftlichen Bewertung erwogener Investitionsmaßnahmen der verkehrlichen Infrastruktur. Diese Verfahren dienten der Aufstellung des neuen BVWP. Dabei wurden die verkehrspolitischen Leitlinien des BVWP 2003 bereits im Verkehrsbericht 2000 der Bundesregierung dargestellt und erläutert. Darüber hinaus wurden die Grundzüge der gesamtwirtschaftlichen Bewertungsmethodik des BVWP 2003 in einer gesonderten Methodikbroschüre veröffentlicht.

Die aktuelle Publikation geht in Umfang und Detaillierung deutlich über die bereits vorliegende Methodikbroschüre aus dem Jahr 2002 hinaus. Die Darstellungen und Erläuterungen sollen ein vertieftes Verständnis der Quantifizierungs- und Bewertungsansätze ermöglichen und darüber hinaus wesentliche Rechengänge nachvollziehbar machen. Um den Umfang in vertretbaren Grenzen zu halten, können die Darstellungen in vielen Bereichen jedoch nicht bis zum letzten Detail erfolgen. Dies gilt insbesondere für die Herleitung und Begründung komplexer Simulations- und Schätzverfahren. Weitergehende Erläuterungen können den im Literaturverzeichnis zusammengestellten Quellen entnommen werden. Darüber hinaus wird die Kenntnis der Grundlagen gesamtwirtschaftlicher Evaluierungsmethoden sowie finanzmathematischer Verfahren der Investitionsrechnung vorausgesetzt.

Die Gliederung umfasst vier Hauptteile:

  • Grundsatzfragen der Bewertungsmethodik, der Rahmenbedingungen, des Zielsystem und der Komponenten des Verfahrens; Grundzüge der Nutzen-Kosten-Analyse, der Verfahren zur umwelt- und naturschutzfachlichen Beurteilung sowie der Raumwirksamkeitsanalyse,

  • Verkehrsträgerübergreifende Richtlinien zur Erfassung der Wirkungen im Rahmen der Nutzen-Kosten-Analyse,

  • Verkehrsträgerspezifische Ergänzungen,

  • Bewertungsbeispiele für die Verkehrsträger Schiene, Straße und Wasserstraße.

Gedruckte Exemplare des Anwenderhandbuches können im BMVBW bestellt werden.

| BMVBW - Pressebüro
Weitere Informationen:
http://www.bmvbw.de

Weitere Berichte zu: BVWP Bewertungsmethodik Bundesverkehrswegeplan

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?
24.11.2017 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik