Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sauberer Lieferverkehr "auf leisen Sohlen"

04.05.2004


Vier Logistikdienstleister haben sich erfolgreich beworben


Bundesumweltminister Jürgen Trittin stellt bis Ende 2005 insgesamt rund 1,3 Millionen Euro für ein Umweltschutz-Pilotvorhaben zur Verfügung, mit dem ein Modell für einen sauberen und leisen Lieferverkehr in Innenstädten und Ballungsräumen geschaffen werden soll. Nach einer Aufforderung des Bundesumweltministeriums an Fuhrparkbetreiber, Spediteure und Logistikdienstleister im Spätsommer 2003, Konzepte für einen umweltfreundlichen Güterverteilerverkehr vorzulegen, haben sich vier Unternehmen erfolgreich beworben: TNT Express GmbH, Deutsche Telekom AG, Deutsche Post Express GmbH sowie Wüsthof Biogas GmbH. Bis Ende kommenden Jahres werden diese Logistikdienstleister mit Unterstützung des BMU u.a. insgesamt rund 280 Fahrzeuge mit anspruchsvollsten Umweltstandards auf die Strasse bringen.

"Mit diesem Projekt wollen wir die Qualitätsoffensive des BMU im Verkehrsbereich fortsetzen. Nach dem erfolgreichen OEPNV-Projekt in Frankfurt (Oder) und Berlin soll auch in der Speditions- und Logistikbranche ein bundesweites Modell geschaffen werden, wie anspruchsvolle europäische Umweltstandards umgesetzt werden können. Zugleich soll praktisch gezeigt werden, dass Umweltschutz keine Kostennachteile bringt, sondern erhebliche wirtschaftliche Risiken vermeiden hilft und die Chancen im harten Wettbewerb verbessert," sagte Bundesumweltminister Jürgen Trittin. Mit dem Lieferverkehr "auf leisen Sohlen" könne zugleich die Akzeptanz in der Bevölkerung verbessert werden. Gerade in Innenstädten gebe es häufig Beschwerden von Anwohnern, da oftmals auch die verkehrsarmen Zeiten in der Nacht für die Belieferung genutzt werden müssten.


Die Einhaltung der ab 1. Januar 2005 geltenden anspruchsvollen EU -Luftqualitätsgrenzwerte für Feinstaub, der insbesondere durch Rußemissionen aus Dieselfahrzeugen verursacht wird, erfordert vor allem in Innenstädten und Ballungsräumen umfangreiche umwelt- und verkehrsbezogene Maßnahmen, gerade auch im Bereich der Nutzfahrzeuge. Das Bundesumweltministerium will hier beispielhaft wirtschaftsverträgliche Lösungswege entsprechend dem Grundsatz "Technik statt Fahrverbote" anbieten. Das Vorhaben soll dazu beitragen, die gesundheitsgefährliche Dieselrußbelastung, die Vorläufersubstanzen für den Sommersmog sowie den Lärm erheblich zu reduzieren.

| BMU
Weitere Informationen:
http://www.bmu.de

Weitere Berichte zu: Lieferverkehr Logistikdienstleister

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie